Wie bringe ich meine Katze dazu, das Sofa nichht zu zerkratzen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo, 

das die Kleine mit 2 Monaten (= 8 Wochen) zu jung ist wurde ja bereits gesagt.  Wenn ihr sie schon seit einer guten Woche habt, dann war sie 7 Wochen alt als sie von Mutter und Geschwister getrennt wurde. Das ist sogar rechtswidrig. Laut Gesetz müssen Katzenwelpen mindestens bis zur 8ten Lebenswoche bei der Mutter bleiben. Wirklich artgerecht wären bis zur 12ten Lebenswoche. Zudem braucht die Kleine dringend einen Artgenossen im selben Alter. Katzen sind soziale Tiere. 

Das Kratzen wird bei der Kleinen eher Langeweile sein. Bei älteren Katzen kommt das als völlig natürliches Verhalten vor, da Katzen so markieren. Solch ein Verhalten darf man nicht unterbinden, stattdessen bringt man da wo die Katze besonders gerne kratzt/markiert Kratzmöglichkeiten an. 

Bitte informiert euch nochmal über artgerechte Katzenhaltung. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Hallo,

Zunächst mal ist dein Kitten noch viel zu jung. Es müsste noch mindestens vier Wochen bei der Mutter und den Geschwistern bleiben. Werden Kitten zu früh von der Mutter getrennt, dann passiert genau sowas und Schlimmeres.

Ich hoffe, ihr habt wenigstens noch eine zweite Katze und quält es nicht in Einzelhaltung.

Habt ihr mindestens einen deckenhohen Kratzbaum bei euch in der Wohnung? Ist dieser immer zugänglich und an einer interessanten Stelle (z.B. im Wohnzimmer) aufgestellt?

Wenn sie an der Couch kratzt, dann setzt sie an den Kratzbaum. Kratzt sie? Dann gebt ihr ein Leckerli. Nicht bestrafen!

Ansonsten könnte das das Resultat aus Langeweile und/oder Einsamkeit sein.

Liebe Grüße

also man kann es auch übertreiben :D man muss bestimmt keinen deckenhohen kratzbaum haben und der muss auch nicht dort stehen wo es die katzen am liebsten hätten weil das wär bei uns die küche und irgendwo muss man auchmal eine grenze finden bei der einrichtung der wohnung finde ich :D ein schöner liegeplatz in der wohnstube tuts auch und einen kratzbaum ins nebenzimmer :D

0
@BerethorOhorn

Katzen lieben i.d.R. hohe Stellen, daher der deckenhohe Kratzbaum. Und da steht, dass dieser an einer interessanten Stelle stehen soll.

0

Deine Katze braucht einen Spielgefährten und andere Kratzmöglichkeiten. Eine Katze in dem Alter ist verspielt und langweilt sich alleine zu Tode - kein Wunder, dass euer Sofa dran glauben muss.

Holt euch bitte eine zweite Katze, die mind. 3 Monate alt ist. Wo habt ihr die überhaupt in dem Alter herbekommen? Seriös ist das ganz sicher nicht.
Bis zu einem Alter von 12 Wochen lernen Katzen wichtige Verhaltensregeln durch ihre Mutter. Wenn sie das nicht kann und auch keine andere Katze hat, die ihr das beibringen könnte, wird es nicht nur beim Sofakratzen bleiben.

Wenn ihr keine Zweitkatze haben wollt, müsst ihr euch darauf einstellen, euer Kätzchen abzugeben. So eine Haltung ist nicht artgerecht.

Liebe Grüße :)

Hallo.
Also zum einen ist ein 2 Monate altes Kitten zu jung um von der Mutter (und Geschwistern) getrennt zu sein, es sollte erst mit 12 Wochen ausziehen.
Zudem brauchen, ganz besonders so junge, Kitten immer einen Katzen Kumpel, wieso kannst du so ziemlich überall nachlesen aber kurz gesagt baust du damit mehr Probleme als du sie löst.
Es kann also sein das dem kleinen langweilig ist, oder das sich aufgrund der Einsamkeit und frühen Trennung bereits Verhaltensprobleme auftun.
Ich hoffe mal dass es einen Kratzbaum oder andere Kratzmöbel gibt die sie benutzen kann um ihre Krallen zu schärfen.
Also entweder wenn sie das tut dort hinsetzen und loben wenn sie daran kratzt oder ein Kratzbrett/Sisalteppich besorgen und an die Stelle legen und wieder loben wenn sie das und nicht das Sofa benutzt.

Alles, was zur Einzelhaltung und frühen Trennung von Mutter und Geschwistern zu sagen ist, hast du ja schon als Antwort bekommen.

Ich denke, ihr habt euch das Kätzchen völlig unvorbereitet angeschafft. Setz dich mit deiner Mutter vor den PC und sucht euch erst einmal alles Mögliche raus, was ihr über Katzenhaltung usw finden könnt. Und beherzigt die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt. 

Das Kätzchen machtt keinen Fehler, ihr habt Fehler gemacht und darunter sollte es nicht leiden müssen, indem ihr es (ein Lebewesen) ins Tierheim abschiebt, sondern die Fehler so gut es geht in Ordnung bringt.

Zu der Problematik mit dem Sofa: da hilft nur, genügend alternative Kratzmöglichkeiten anzubieten, Kratzbaum, Kratzbretter, Kratzpappen usw und die Großzügigkeit, in einem Katzenhaushalt die eine oder andere Macke mal hinzunehmen.

L. G. Lilly

Das lebende Tier gegen eines aus Plüsch austauschen. Gibt es vielleicht sogar farblich passend zum Sofa.

Die zerkratzt dann nix.

Wer ein Haustier halten will muss mit gewissen Folgen leben. Oder die Luxusmöbel in einem extra Zimmer wegsperren.

Du kannst nur der Katze jede Menge andere Kratzmöglichkeiten anbieten. Aber sie wird sich immer ihre Lieblingsstelle selbst aussuchen. 

Egal, ob es sich dabei ums Sofa oder sonstwas handelt. Für die Katze ist es nunmal nichts ungewöhnliches, sich an kratzfähigen Gegenständen zu kratzen.

Möbel sind ersetzbar.

warehouse14

Gib die Katze am besten ins Tierheim. Da hat sie nämlich alles, was sie braucht: Spielkameraden, Kratzbäume und vernünftige Versorgung.
Und keine Möbel, die wichtiger sind als sie!

Zeitungspapier drauf legen, wenn das nicht helfen sollte, alufolie, bis sie sich dran gewöhnt hat, dort nicht mehr ihr unwesen zu treiben :) 

Wenn sie dies gelernt hat, kannst du es getrost wieder beiseite legen! 

Hoffe ich kann dir deine Katze erhalten!

Hallo,

Deine Katze braucht einen Kratzbaum, dann lässt sie Eure Couch in Ruhe.

Und bis dahin eine Decke auf die Couch legen.

Liebe Grüße

Stell in die nähe einen Kratzbaum. 

Was möchtest Du wissen?