Wie bewirbt man sich bei einem Ausbildungsplatz als Drogistin bei dm?

6 Antworten

Mit Abitur dürfte sie hier schon überqualifiziert sein.

Sie sollte also in der Bewerbung verdeutlichen, dass sie unbedingt diesen Beruf erlernen will und nichts anderes.

Dann besteht vielleicht eine Chance.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Ausbilder

Hat sie denn schon mal etwas in die Richtung gemacht und konnte bereits Erfahrung sammeln? In der Bewerbung ist es z.B. immer wichtig, dass man die Stärken auch belegen kann. Stärken einfach auf zählen kann jeder.

Wichtig ist auch, dass ihre Motivation für diesen Job bzw. Ausbildung rüberkommt. Das mit den zusätzlichen Aktionen sollte sie nicht schreiben, dass ist kein Grund

Also wenn ich die ganzen Antworten mir so ansehe, bekomme ich nur ein Kopfschütteln. Mittlerweile hat jeder 2. Absolvent Abi, in manchen Bundesländern kann man neuerdings gar nicht mit der Hauptschule abschließen. Eine Mittlere Reife ist schon eine Grundbedingung. Zumindest in sämtlichen Unternehmen aus der Region wo ich lebe.

Ich kenne zudem viele Abiturienten, die erst einen Ausbildungsplatz hatten und im nachhinein sich fortgebildet haben, sei es in Form eines Studiums, oder einer anderen Fortbildung.

Meine neuerdings Ehefrau hat selber mit Abitur eine Ausbildung als Drogistin beim dm abgeschlossen. Dafür hatte sie sich die Eckpunkte von der Seite https://www.lebenslauf.de/ratgeber/lebenslauf-ausbildungsplatz/ zu Herzen genommen gehabt.

Nächstes Jahr beginnt sie mit ihrer Fortbildung zur Handelsfachwirtin und vielleicht später weitere Möglichkeiten. Wenn es einem gefällt, kann man ja dank Abitur immer noch woanders arbeiten, man hat keine Beschränkungen.

Sie sagte damals, sie habe auch die Stelle bekommen, weil sie auch angepackt hat. Wenn sie also Probe arbeitet, sollte sie wissbegierig sein und für den Beruf leben. Dann bekommt sie automatisch eine Zusage, wenn keiner sich noch besser anstellt.

Denn Beruf machen sogar Hauptschüler. Mit Abitur ist sie überqualifiziert. 

Deiner Freundin ist schon klar das sie nicht viel verdienen wird. Mit Abitur sollte man Berufe ergreifen bei denen man gut verdient sonst braucht man kein Abitur machen und spart sich die Jahre. 

Deine Freundin wird sich in der Schule dezent langweilen da sie ja Abitur hat.

Die Firma wird sich natürlich erstmal denken wieso sie diesen Beruf ergreifen will mit ihrem Abschluss. 

Was möchtest Du wissen?