Wie bewirbt man sich bei einem Ausbildungsplatz als Drogistin bei dm?

6 Antworten

Also wenn ich die ganzen Antworten mir so ansehe, bekomme ich nur ein Kopfschütteln. Mittlerweile hat jeder 2. Absolvent Abi, in manchen Bundesländern kann man neuerdings gar nicht mit der Hauptschule abschließen. Eine Mittlere Reife ist schon eine Grundbedingung. Zumindest in sämtlichen Unternehmen aus der Region wo ich lebe.

Ich kenne zudem viele Abiturienten, die erst einen Ausbildungsplatz hatten und im nachhinein sich fortgebildet haben, sei es in Form eines Studiums, oder einer anderen Fortbildung.

Meine neuerdings Ehefrau hat selber mit Abitur eine Ausbildung als Drogistin beim dm abgeschlossen. Dafür hatte sie sich die Eckpunkte von der Seite https://www.lebenslauf.de/ratgeber/lebenslauf-ausbildungsplatz/ zu Herzen genommen gehabt.

Nächstes Jahr beginnt sie mit ihrer Fortbildung zur Handelsfachwirtin und vielleicht später weitere Möglichkeiten. Wenn es einem gefällt, kann man ja dank Abitur immer noch woanders arbeiten, man hat keine Beschränkungen.

Sie sagte damals, sie habe auch die Stelle bekommen, weil sie auch angepackt hat. Wenn sie also Probe arbeitet, sollte sie wissbegierig sein und für den Beruf leben. Dann bekommt sie automatisch eine Zusage, wenn keiner sich noch besser anstellt.

Hat sie denn schon mal etwas in die Richtung gemacht und konnte bereits Erfahrung sammeln? In der Bewerbung ist es z.B. immer wichtig, dass man die Stärken auch belegen kann. Stärken einfach auf zählen kann jeder.

Wichtig ist auch, dass ihre Motivation für diesen Job bzw. Ausbildung rüberkommt. Das mit den zusätzlichen Aktionen sollte sie nicht schreiben, dass ist kein Grund

Mit Abitur dürfte sie hier schon überqualifiziert sein.

Sie sollte also in der Bewerbung verdeutlichen, dass sie unbedingt diesen Beruf erlernen will und nichts anderes.

Dann besteht vielleicht eine Chance.

Bitte um Korrektur oder Ergänzung?

"Sie suchen eine erfahrene Mitarbeiterin für die Beratung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und deren Eltern in Bezug auf Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben. Mit meinem Lebenslauf kann ich Ihnen die Qualifikation anbieten, die für eine derart verantwortungsvolle Aufgabe erforderlich sind"

Hierbei geht es um ein Bewerbunsanschreiben.

Bewerben möchte ich mich auf eine stelle als Schulsozialarbeiter/in und 1 Bildungs- und Teilhabeberaterin /

...zur Frage

Mini-Job: 5,5 Stunden Woche bei dm? Erfahrung?

Hallo!

Habe eine Mini-Job Stellenausschreibung von dm gesehen, die eine 5,5 Stunden Woche umfasst. Ist nicht als bloße Warenverräumung ausgeschrieben, sondern umfasst auch Kassiertätigkeiten. Hat jemand Erfahrung mit dieser Arbeitszeit? Arbeitet man dann nur einmal die Woche? Und wie sieht es da mit dem Gehalt aus? Stichwort Mindestlohn?

Vielen Dank

...zur Frage

Uni Hamburg Lehramt Ablehnung. Kann man noch sein Fach wechseln?

Hallo liebes Gutefrageforum,

Ich habe mich für das Lehramtstudium an der Universität Hamburg beworben. Leider habe ich vor einigen Tagen den Ablehnungsbescheid für das Hauptverfahren bekommen. Ein Freund meint, dass wenn ich abgelehnt werde, immer noch die Möglichkeit habe die Fächer zu wechseln um in das Studium reinzukommen. Meint ihr das das möglich ist ? Besteht da die Möglichkeit an der Uni Hamburg ?

...zur Frage

3. Lehrjahr Bewerbungsschreiben? könnt ihr drüberschauen?

hi leute, bin momentan im 2ten lehrjahr bei aldi und leider kann ich nicht mein drittes lehrjahr in meiner Regionalgesellschaft absolvieren daher möchte ich mich bewerben könntet ihr drüberschauen und mir tipps geben wäre echt nett. p.s wie sollte ich es umformulieren wenn ich mih bei aldi bewerben will aber in einer anderen regionalgesellschaft???? xxxxxxx Postfach xxx 61xxxx blabla Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kaufmann im Einzelhandel (3.Lehrjahr) Sehr geehrter Herr mustermann, auf Anfrage in Ihrem Unternehmen „Lidl“ in xxxx, habe ich mitbekommen das Sie motivierte Auszubildende für das dritte Lehrjahr weiterbilden und einstellen. Hiermit möchte ich mich auf ein weiterführenden Ausbildungsplatz zum Kaufmann im Einzelhandel in Ihrem Unternehmen bewerben. Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung als Verkäufer beim Unternehmen Aldi Süd in xxxxx, die ich bis zum 02.08.2015 erfolgreich abschließen werde. Auf der Suche nach einer passenden Stelle hat Ihr Unternehmen mein Interesse geweckt und da ich sehr gerne Kunde bei Lidl bin, möchte ich liebend gerne mein Drittes Lehrjahr in Ihrem Hause abschließen. Ich bin leistungsbereit, zuverlässig und flexibel einsetzbar. Da ich den Führerschein der Klasse B besitze, bin ich nicht an die Filiale in xxxxx gebunden sondern könnte auch in einer der umliegenden Filialen mein Drittes Lehrjahr absolvieren. Mein Organisationsvermögen, mein Fleiß und meine Fähigkeiten mich problemlos in ein Team zu integrieren, werden sicherlich von nutzen sein. Da der Umgang mit Kunden und die Arbeit mir sehr viel Freude bereitet, würde ich mich über ein Vorstellungsgespräch sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Dm Ausbildung, Filialleitung, soll ich ne Weiterbildung zum Handelsfachwirt machen?

Ich würde gerne in Dm ne ausbildung machen als drogistin .ich würde gerne nach der Ausbildung als filalleiter arbeiten bei Dm oder bei Lidl , Aldi etc. Ich hab gehört die kaufmänische ausbildung reicht das man filialleiter werden kann . Die Drogist ausbildung ist ja die selbe wie bei der kaufmänischen ausbildung das habe ich so im Internet gelesen . Aber ich denke nach soll ich die Weiterbildung zum handelsfachwirt machen oder nicht was empfehlt ihr mir?

...zur Frage

Ausbildung in anderem Betrieb vortsetzen nach Aufhebungsvertrag in der Probezeit?

Hallo, Ich hab diese Woche gezwungener Maßen meinen Aufhebungsvertrag unterschrieben, da mein Ausbildungsbetrieb mir dies als eine Alternative zur Kündigung geboten hat. Der Grund dafür war angeblich "gesundheitlich" (ich habe Anämie, allerdings nehme ich medikamente gegen den Eisenmangel und bin so gut wie geheilt, weshalb ich diesen Grund nciht verstehe.. leider kann man gegen sowas in der Probezeit nichts machen ) und nicht menschlich oder leistungsbedingt. Sie würden mich nächstes Jahr wieder einstellen und mir ein Jahr sozusagen Pause lassen.

Ich wollte mich nun für eine Fortsetzung der Ausbildung in einem anderen Betrieb bewerben, welche die gleiche Berufsschule und überbetriebliche Ausbildungsstätte nutzen.

An meine Bewerbung würde ich zusätzliche meine gute bis sehr gute Leistungseinschätzung der Probezeit seitens der überbetrieblichen Ausbildungsstätte anhängen.

Wie könnte ich in dem Bewerbungsschrieben den Wechsel begründen? (Das Schreiben ist soweit fertig, jedoch fehlt dieser eine Satz.)

Noch bin ich in meinem jetzigen Betrieb eingestellt und würde die Kündigung im Bewerbungsschreiben nicht erwähnen.

Falls jemand Erfahrungen dies spezifisch hat: Wie lange müsste ich nach so einer Bewerbung auf Antwort hoffen und wann könnte ich die Ausbildung frühestens/spätestens fortsetzen ?

Natürlich werde ich mich in der zu ünerbrückenden Zeit über Mitschüler auf dem Laufenden halten, damit ich schulisch nicht allzu viel nachzuholen habe.

Die Ausbildung ist dual.

Hier mein jetziges Bewerbungsschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren, Mit großem Interesse habe ich ihr Ausbildungsangebot auf ihrer Homepage gelesen. Schon in der Schule machte mir die Chemie immer wieder großen Spaß, weshalb wohl auch der Beruf der Chemielaborantin bei mir seit meinem ersten Praktikum, in diesem Berufsfeld, großes Interesse weckte. Deshalb habe ich mich auch, aufgrund meines Schulabschlusses im Juni 2017, für einen Ausbildungsplatz als Chemielaborantin beworben. Wie sie meinem Lebenslauf entnehmen können befinde ich mich bereits seit dem 07.08.2017 in einer Ausbildung zur Chemielaborantin und möchte nun meinen Ausbildungsplatz wechseln und meine Ausbildung bei Ihnen fortsetzen. Meine Berufsausbildung hat mir bis jetzt sehr viel Freude bereitet. Ich erlernte bereits eine Vielzahl von Tätigkeiten, wie die Bestimmung der physikalischen Größen im überbetrieblichen Teil der Ausbildung. Doch nun will ich auch alle weiterführenden Aufgaben und Tätigkeiten des Berufes kennenlernen und bin mir sicher, dass ich Sie bei Ihnen erlernen kann. Gerne würde ich meine Ausbildung in ihrem Betrieb fortsetzen. Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen Unterschrift Name

Anlagen Lebenslauf Abschlusszeugnis der 10. Klasse Bewertung der Probezeit

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?