Wie berechnet sich ein Urlaubstag?

Wie hoch ist deine Wochenarbeitszeit? Wieso gehst du für 2 Std. arbeiten ?

Ich arbeite 35h in der Woche.
normal arbeite ich freitags 5h. Aber dadurch das ich die kommende Woche Montag und Dienstag so viel arbeite ergibt sich für Freitag ein Rest von 2h…

das ist ja komplett Banane…Sorry…für 2 Std zu gehen, da ist die Anfahrt ja länger 🙈 . Mach die 2Std doch als Minus.

Ich hab ja Urlaub und soll für 2 Stunden einen Tag Urlaub nehmen…

3 Antworten

Bei uns kriegt man AFAIK die durchschn.(!) Tagesarbeitszeit (Wochenarbeitszeit geteilt durch vereinbarte regulärer Arbeitstage pro Woche) für jeden genommenen Urlaubstag gutgeschrieben. Heißt wenn du an einem Tag Urlaub nimmst, wo du länger arbeiten musst, musst du das durch Überstunden ausgleichen.

notting

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich versteh dein Problem nicht ganz.

Du hast doch entsprechend deiner üblichen Anzahl von Arbeitstagen Urlaubstage.

Wenn du den Tag mit den 2 Stunden frei haben willst ist das eben ein Urlaubstag. Genauso wenn du den Tag mit den 8.75 frei haben willst.

Wann wurde denn festgelegt das der Montag 8.75 hat? Vor oder nach einreichen des Urlaubs? Wenn das immer so ist sehe ich kein Problem. Wenn das bekannt war als du eingereicht hast auch nicht. Wenn nach deinem einreichen verkündet wird "oh in der Woche wäre die Aufteilung ausnahmsweise mal ....." würde ich damit ggf mal zu nem Spezialisten für Arbeitsrecht gehen ob das so erlaubt ist.

Den Urlaub habe ich vor einiger Zeit eingereicht. Den dienstplan habe ich erst gestern bekommen. Normalerweise arbeite ich montags und Dienstags weniger Stunden, sodass ich donnerstags normal 7h und freitags 6h arbeite.

die 2 Tage „will“ ich übrigens kein Urlaub haben sondern die Einrichtung in der ich arbeite ist geschlossen.

0
@Laura2071997

Das klingt merkwürdig und würde ich dann ggf mal mit einem Experten (hier kannst du expertiese nicht prüfen also such dir den wo du es prüfen kannst) besprechen.

Dir einen Plan abweichend der Norm bei der Stundenverteilung zu geben bei dem die wenigsten stunden auf dem Tag liegen an dem du quasi zwangsurlaub hast halte ich nicht für ok. Aber ich bin kein Experte.

1
@dieLuka

ja, sehe ich ähnlich. Aber will es mir mit meiner neuen Chefin auch nicht direkt verscherzen 😅😅

danke für deine Antwort!:)

0
@Laura2071997

Die Entscheidung liegt bei dir.

Ich würde halt nur raten ein Faß nur dann aufzumachen wenn du dich rechtlich bei einem nachgewiesenen experten abgesichert hast.

Wenn du kein Faß aufmachen willst würde ich damit leben. Oder den Montag auch frei nehmen und es damit etwas ausgleichen :P

1

Wer legt denn diese unterschiedlichen Arbeitsstunden pro Tag fest, du selbst oder werden die vorgegeben? Bei 35 Stunden pro Woche ist ein Tag im Durchschnitt 7 Stunden "wert". In diesem Fall werden dir für einen Urlaubstag 7,75 Stunden berechnet: (35 - 8,75 - 8,75 - 2) / 2. Wie wird denn der Stundenwert eines Urlaubstages festgelegt? Das sieht mir alles sehr willkürlich zu deinen Ungunsten aus.

Die Arbeitszeit pro Tag legt meine Chefin fest. Kommende Woche wäre es so:

mo: 8.25h

di: 8,75h

mi: Feiertag (laut Plan 8.25h)

do: 8h (Urlaub)

fr: 1.75h (Urlaub)

finde das alles sehr komisch und irgendwie „nicht richtig“…

0