Wie berechne ich die Länge eines Pendels?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwingungsdauer T = 2PiWurzel (Länge/g)

Ahh, ok. Also lautet die Formel, die ich brauche (T^2g)/4Pi^2= Länge

T^2 und 4 kürzt sich in meinem Fall raus, also g/ Pi^2

Dann kommt 0,996 umd 0,99 raus (hoffe ich doch). Ist die Einheit dann Meter?

Danke für die Hilfe!

0

PHYSIK- Fadenpendel (freie gedämpfte Schwingungen). Wer kann helfen?

Ich habe eine Aufgabe wobei ich nicht weiter komme.... Ich verstehe die Aufgabe nicht! Die Aufgabe lautet: Ein Fadenpendel führt freie gedämpfte Schwingungen mit einer Periodendauer von 2s aus.

  1. Berechnen Sie den Dämpfungsterm, wenn nach 4 Perioden die Anfangsauslenkung des Pendels von 100cm auf 30cm abgenommen hat. Geben Sie die Schwingungsfunktion x(t) an.

  2. Das Pendel werde nun extern angetrieben. Zeichnen Sie in allgemeiner Form die Diagramme Amplitude über Antriebsfrequenz und Phase über Antriebsfrequenz für zwei verschiedene Dämpfungen und beschriften Sie die charakteristischen Punkte. Wohin strebt die Amplitude im Resonanzfall bei fehlender Dämpfung? Zeichnen Sie diesen zusätzlichen Fall in die Diagramme ebenfalls ein.

Bei Aufgabe 1 habe ich keine direkte Formel gefunden. Zudem habe ich nur begrenzte Werte. Und wenn ich Formel finde dann fehlt immer ein Wert... Wie soll den Dämpfungsterm berechnen??

Und Aufgabe 2 verstehe ich kaum... Antriebsfrequenz, Resonanzfall. Wie soll ich das Zeichnen?? Was mich verwirrt ist, bei Aufgabe 2 wird keine Rechnung verlangt aber laut Lösung muss da heraus kommen : x(t): 1m*e^-0,15 (s^-1)t* * *cos( phi/s t)

Info: bei das cos (phi/s *t) gehört nicht zum e^.... ich habe alles so makiert, dass man auch verstehen kann welcher Teil zu was gehört. Hoffe Ihr versteht es...

Und laut Aufgabe 1 muss als Lösung : 0,15 heraus kommen

Ich wäre echt Dankbar, wenn jemand helfen könnte. Ich verstehe das einfach nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?