Wie bekomme ich eine Inbusschraube auf wenn der Inbus nicht mehr greift?

8 Antworten

Wenn der Kopf ab ist, sind die Gewindegänge nicht mehr verspannt. Dadurch lässt sich der Stummel dann mit einer Zange halbwegs rausdrehen - außer die Schraube war festgerostet oder mit Gewalt schief ins Gewinde gedreht. Eine bessere Methode als Flex ist allerdings meist ausbohren, weil das Risiko von Schäden am Umfeld der Schraube geringer ist.

Alternativen:

Torx-Bit reinhämmern.

Kurze Sechskantschraube einstecken, festschweißen und an dieser dann herausdrehen.

geht das auch bei Senkkopfschrauben die eben planar sind mit der Oberfläche wo sie drin stecken? (und innensechskantig)

0
@KowloonCN

Kopf abbohren geht immer. Im Zweifel muss man halt sukzessive größere Bohrer wählen, bis (nahezu) der Durchmesser der Schrauben-Seele erreicht ist. Wenn die Teile sich dann nicht trennen lassen, kann man immer noch 'nen Linksausdreher versuchen, wobei es sich je nach konstruktiver Situation hier anbieten würde, das vielleicht als erstes zu probieren, so lange der Kopf noch dran ist, weil man ja den Stumpf bei abgebohrtem Kopf unter Umständen nicht zu fassen kriegt.

Der Rest kommt drauf an. Da ist der Antrieb ja kleiner und generell weniger Platz. Ist dann also eine Frage der Schweißkünste auf engstem Raum beziehungsweise ob der missbrauchte Torx ausreichend Drehmoment übertragen kann, bevor auch der abschert.

Wenn alles andere versagt beziehungsweise ein Bohrer oder Linksausdreher abbricht, kann man mit dem Teil noch zu einem Metall-Betrieb geben, der eine Erudiermaschine besitzt, und die Schraube rauserudieren lassen. Das ist mir auch schon ein paar mal passiert. Das kostet dann halt ein paar Scheine in die Kaffeekasse, und hinterher dürfte eine gründliche Reinigung fällig sein, weil es dabei in einem Ölbad voller Metallspäne landet.

0

Suche dir einen passenden Bolzen, der auf den Schraubenkopf passt, setze ihn auf und schlage kräftig mit dem Hammer drauf, so dass sich das Gewinde "setzt" und damit die Vorspannung weg ist. Dann versuche es noch mal mit dem Inbusschlüssel oder einer gut greifenden Zange.

das mach ich immer bei sowas als erste maßnahme aber diesmal funzte es nicht.

0

Gut erkannt! Wenn du die Schraube kaputt machst ist auch das Innengewinde verloren!

Warum hat man keinen Imubs zur Hand aber eine Flex? 

Mein Vorschlag wäre es mit einer Rohr oder Kombizange zu versuchen aber wenn die richtig angezogen ist  hat man keine Chance...

Alternativ kann man versuchen, die zwei Teile gegen einander drehen und so die Schraube zu lockern! Vorausgesetzt es ist nur noch mit einer Schraube befestig. 

Hallo KowloonCN

Im Bauhaus gibt es Linksausdreher. Du bohrst ein kleines Loch, setzt dann den passenden Linksausdreher an und lässt den Akkuschrauber langsam laufen und drehst so die Schraube heraus.

Gruß HobbyTfz

Werkzeug - (Werkstatt, Modellbau, heimwerken)

geht das auch bei Senkkopfschrauben die eben planar sind mit der Oberfläche wo sie drin stecken? (und innensechskantig)

0
@KowloonCN

Das geht bei allen Schrauben. Das Loch das du in der Mitte der Schraube bohrst, es braucht nur einige mm tief zu sein dient dem Linksausdreher als Angriffspunkt

0

Wenn der Kopf nicht versenkt ist, würde ich einen Schlitz in den Kopf schneiden und die Schraube mit einem großen Schraubenzieher herausdrehen.

Bei versenktem Kopf, kannst Du noch versuchen, den Inbusschlüssel mit Sekundenkleber ein-zukleben. Das hält aber nicht besonders.

Was möchtest Du wissen?