Wie baut man ein Tauch-U-Boot (für Physik)?

6 Antworten

wenn verfügbar, könntet ihr ja ein Stückchen Alkalimetall im Inneren des Bootes platzieren.

Gedanke: Kleine Öffnung an der Unterseite, durch die bei zunehmender Tiefe das Wasser eindringt. Das Wasser erreicht das Alkalimetall, welches in einer chemischen Reaktion mit dem Wasser reagiert. Es entsteht Salzwasser und Wasserstoff. Letzterer verdrängt das Wasser und die noch vorhandene Luft aus dem Boot, das Boot wird deutlich leichter und steigt dadurch wieder auf.

Hallo, meine Sohn hat letztes Schuljahr auch für ein Referat in Physik über die Auftriebskraft ein solches U-Boot gebaut. Dafür hat er eine leere Filmdose genommen und mit Backpulver gefüllt. Eine genaue Anleitung findest du unter www.sebastianschleith.de. Viel Erfolg!!

Da gibt es viele Möglichkeiten.

Hier eine ganz einfache

Bootskörper hat Löcher, durch die Wasser eindringt und dieser absinkt, weil das Wandmaterial dichter als Wasser ist, im Inneren befindet sich ein geschlossener Ballon, in dem sich ein Gemisch befindet, welches Gas freisetzt, wodurch sich der Ballon ausbreitet (z.B. Brausetabletten) und das Wasser allmählich wieder verdrängt, wodurch dann der Bootskörper nach einer Weile wieder aufsteigt.

Beste Lösung, denke ich.

1

Aber wenn der Ballon geschlossen ist, wie soll dann das Wasser rein und raus kommen?

1

Was möchtest Du wissen?