Wie baut man am besten ein 3, 5 und 7 Gänge Menü auf?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

klassisches Menü

  1. kalte Vorspeise (Hors d'œuvre froid)

  2. Suppe (Potage)

  3. warme Vorspeise (Hors d'œuvre chaud)

  4. Fischgericht (Poisson)

  5. großer Fleischgang (Pièce de résistance, Relevé, Grosse pièce)

  6. warmes Zwischengericht (Entrée chaude)

  7. kaltes Zwischengericht (Entrée froide)

  8. Sorbet (geeister Schaumwein) (Sorbet)

  9. Braten oder Salat (Rôti, Salade)

  10. Gemüsegericht (Entremets de légumes)

  11. warme Süßspeise (Entremet de douceur chaud)

  12. kalte oder geeiste Süßspeise (Entremet de douceur froid, entremet de douceur glacée)

  13. Würzbissen (Savoury)

  14. Käse (Entremet de fromage)

  15. Nachspeise (Dessert = pièces montées = kunstvoll gestaltete Torten, Kuchen, Konfekt und Pralinen)

Bei 3 Gängen würde ich nehmen: Suppe oder Fischgericht oder Fleischgericht (nicht zu viel an Menge) Fisch oder Fleisch (plus Salat plus Beilage) Nachspeise (Eis oder Süßspeise)

Bei 5 Gängen: Suppe Zwischengang (z.B. Fisch) Hauptgang (z.B. Fleisch) Käse Nachspeise

Bei 7 Gängen: Kalte Vorspeise Suppe Zwischengang Fisch Sorbet Fleisch Käse Nachspeise

Bei den Rezepten richte ich mich nach der Jahreszeit und den Produkten, die gerade günstig zu kaufen sind. Jetzt im Herbst nehme ich Kürbis für die Suppe zum Beispiel. Tomaten und Möhren gehen immer, Wirsing oder Spitzkohl sind auch günstig. Panna cotta oder Crème brûlée (Tag vorher und in den Kühlschrank) oder Eis (Zutaten mischen und nach dem Hauptgang in die Eismaschine) können als Nachspeise vorbereitet werden, den Käse und das Brot muss man auch nicht groß herrichten. Wichtige Zutaten sollten sich nicht zu oft wiederholen (Tomatensuppe – dann keinen Tomatensalat etc.) – das Fleisch bereite ich meist im Backofen bei 80 Grad über 3 bis 5 Stunden zu – und habe dann Zeit für andere Sachen. Zu Hause mache ich in der Regel am Wochenende 3 oder 4 Gänge. In einer kleinen Küche ohne Warmhaltegeräte wird es auch schwer noch mehr Gäbge frisch zuzubereiten und sogar selbst mitzuessen.

Da findest Du verschiedene Menüs mit verschieden vielen Gängen : http://goccus.com/magazin.php?id=256

LG Sikas

Es werden halt mehr Vorspeisen und keine "mächtige" Hauptsppeise gereicht.

Also, z.B.

Suppe Vorspeise (z.B. Ein Tortelini mit Tomatensauce) Vorspeise (Spinat mit Mandelsplittern) Hauptgericht (Schweinemedalion) Desert

schau nach bei chefkoch.de - die beste seite

ich suche keine rezepte sondern eine "vorlage", an der man sich orientieren kann, in welcher reihenfolge was kommt ...

0

Was möchtest Du wissen?