Wie an Gesprächen teilnehmen und kommunikativer werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meinem Eindruck nach liegt es nicht daran, dass du zu wenig kommunikativ bist, sondern eher daran, dass es mit diesen Menschen einfach nicht (mehr) richtig passt. So etwas passiert und da kann man dann lange und letzlich ergebnislos nach den Ursachen bei sich selbst oder sonstwo suchen.

Sobald du diese Möglichkeit in Betracht ziehst, schwindet auch dein Bedürfnis, in diese Kreise irgendwie reinzukommen. Was sogar eine Art paradoxen Effekt haben und das auslösen könnte, was du ursprünglich wolltest.

Parallel dazu schau dich um, wo es mit der Kommunikation leichtgängiger läuft und wo du dich wohlfühlst. Da bist du dann richtig und solche Leute gibt es. Oft innerhalb eigener Interessengebiete.

Liebe Grüße!

Vielleicht ist die Zeit, die Du mit diesen Freunden gehabt hast, auch vorbei.

Ansonsten hilft es immer, wenn man nicht über sich selbst spricht, sondern ehrliches Interesse für die anderen Menschen hat. Sich merkt, wovon sie letztes Mal gesprochen haben, und dann nachfragt, wie es in dieser Sache weitergegangen ist. Sie mal um Rat fragt, sie nach der Herkunft eines besonderen Schmuckstückes fragt. Und dann bei den Antworten auch zuhört und weiter darauf eingeht.

Aber das eben nur bei wirklichem Interesse. Sonst bau Dir selbst einen neuen Freundeskreis auf. Vielleicht über Dein Studium, ein neues Hobby, Leute, die auch im Ausland waren usw.

Alles Gute!

ich seh das anders, plötzlich dreht sich nicht mehr alles und alle um dich - damit kannst du nicht umgehen, nimm dich zurück, denn du bist nicht der nabel der welt

Was möchtest Du wissen?