Wie alt werden Pomeranian Hunde?

5 Antworten

Hi kommt auch sehr auf deine finanzielle Lage an. Habe selber eine Minihündin, ob da Spitz mit drin ist lässt sich leider nicht zuverlässig sagen. Aber sie hat den gleichen Körperbau und auch der Kopf ist nahezu identisch. Meine ist nun zwischen 10-12 Jahre alt, aber ein Vollpflegefall für den Tierarzt. Die Atemwege sind verengt, die Augen bedürfen viel Pflege, sie hat dieses Rückwärtsniesen, dazu Reflux und mittlerweile auch eine Spondylose. Gebe jeden Monat im Schnitt 150,- eur aus, für Diagnostik, Medikamente und naturheilkundliche Mittel. Es ist schrecklich mit anzusehen wie der Hund immer weiter abbaut :( Früher war sie eigentlich relativ fit, konnte echt viel laufen mit ihren kurzen Beinchen :) Die Erziehung war einfach, funktioniert wie bei jeden anderen Hund auch, nur das man da wirklich mehr Zeit und Arbeit in die Sozialisierung stecken muss, weil man es praktisch eigentlich kaum verhindern kann, das ein grosser den mal überrennt oder verletzt. Aber ich würde da echt empfehlen nicht grade direkt eine Qualzucht zu holen, weil da sind eben viele Tierarztbesuche vorprogrammiert. Für den Hund ist es nicht schön und man leidet auch selber mit, der einzige der davon profitiert ist der Tierarzt. 

 

Der zwergspitz ist eine qualzucht mit jeder menge Krankheiten und einer Lebenserwartung von 5 - 7 Jahren. 

Also erst mal 1.000€ und mehr für den Züchter ausgeben und dann kannst du noch tausende von Euro für den Tierarzt und je nach dem teure Medikamente zurück legen. 

Jede Hunderasse hat ihren ganz besonderen Charakter. Das ist beim
Zwergspitz selbstverständlich nicht anders. Schon seit vielen, vielen
Generationen begleitet der Spitz den Menschen.

Aus diesem Grund sind diese Hunde recht anhänglich und wirklich sehr auf den Menschen fixiert. Das birgt leider auch einen kleinen Nachteil in sich. Der Zwergspitz ist nicht gern allein. Doch mit der richtigen Erziehung und einer konsequenten Lehre, lernt der Zwergspitz schon als Welpen auch einmal allein zu sein.

Früher musste der Spitz Haus und Hof bewachen. Er wurde von Generation zu Generation als Wachhund gezüchtet
und darauf trainiert zu bellen, wenn etwas nicht stimmte. Sei es, dass
Tiere vom Hof gerannt waren oder sich Fremde näherten.

Der Zwergspitz war dafür da, laut zu bellen, wenn sich am Hof etwas Ungewöhnliche abspielte.

Dieser Umstand hat allerdings auch dazu beigetragen, dass diese Hunde
schnell als Kläffer verschrien waren. Aber auch hier ist es nur eine
Frage der Erziehung. Der Zwergspitz ist unglaublich lernfreudig und
kann Erlerntes schnell umsetzen.

Niemand sollte sich von der winzigen Gestalt täuschen lassen. Ein Zwergspitz ist unglaublich eigenwillig und selbstbewusst.

Da der Zwergspitz sehr gesellig ist, eignet sich dieser Hund sehr gut für Familien mit Kindern.

Denn der Zwergspitz möchte beschäftigt werden.

Es gibt nichts schlimmeres für ihn, als Langeweile.

Aus diesem Grund können gerade Kinder für die nötige Abwechslung für diese Hunde sorgen.

Hättest du noch geschrieben das ein zwergspitz eine qualzucht ist von der man die Finger lässt hätte deine Antwort ne positive Bewertung bekommen. So kann ich aber leider überhaupt nichts geben. 

1
@LukaUndShiba

Da müste man doch eigentlich auch selber drauf kommen. Vor allem eigentlich Infomiert man sich doch. Und im Internet oder auch in Büchern gibt es so viel über diese Hunde. Muss ja jeder selbst wissen. Das es eine qualzucht ist hält leider nur wenige davon ab sich einen zu kaufen

0

das Problem ist das viele Leute das nicht sehen oder neistens nichz sehen wollen und da ist es besser es gleich von Anfang an schnell und schmerzfrei zu schreiben finde .Sonst finde ich deine Antwort ziemlich gut

0

Was möchtest Du wissen?