Sind diese Hunde überzüchtet? Pomeranian zergspitz

6 Antworten

Es stimmt leider, dass so kleine Hunde anfällig für Unfälle sind. Letztens wurde ein Chihuahua in der Tür eingeklemmt(die vom Wind zufiel) und musste eingeschläfert werden weil er gelähmt war...Man sollte das Züchten von so kleinen Hunden nicht unterstützen! Ein Hund vom Vereinszüchter bringt immer seine Risiken mit sich, da dort streng nach Standart gezüchtet wird. Am besten vom guten(!!!!) Hobbyzüchter kaufen. Ich würde sowieso lieber einen Kleinspitz empfehlen, da Zwergspitze schon sehr "runtergezüchtet" wurden. Das hat dann nichts mehr mit dem ursprünglichen Spitz zu tun, der deutlich größer war und gesund. Krankheiten wurden schon genannt. Auch seltene Hunde können überzüchtet sein, nur mal den Shar Pei anschauen. Allerdings sind Spitze in der Regel gesund. Nur bei den ganz kleinen würd ich aufpassen.

Bei den meisten Zwergrassen ist die angeborene Patellaluxation ein Problem. Dabei verrutscht die Kniescheibe und der Hund hat Schmerzen beim Laufen. Gute Züchter lassen ihre Zuchthunde daraufhin untersuchen, was das Risiko minimiert aber eben nicht ganz ausschließt. Je kleiner der Hund desto höher das Risiko von Zahn-, Herz- und Geburtsprobleme. Unter zwei kg Gewicht vermindert sich die Lebenserwartung gegenüber "größeren" Kleinhunden mit höherem Gewicht. Wenn hier jemand schreibt, dass die durchschnittliche Wurfgröße beim Pomeranian bei 1,6 liegt, dann finde ich das schon nicht normal! Einzelwelpen müssen fast immer durch Kaiserschnitt geholt werden! Spitze sind an sich sehr robust und langlebig. Kauf Dir lieber einen Zwerg- oder Mittelspitz. Die haben auch nicht so furchtbare verkürzte Kiefer und Glubschaugen!

Ich habe "nur" einen Chihuahua. Jedoch haben Zwergrassen ähnliche Probleme:

Rückwärtsniesen

Herzprobleme

Patella-Luxation

Zahnstein und Zahnverluste schon im frühen Alter

Die Chance, dass dein Hund davon etwas bekommt, ist groß.

Außerdem sind die Kleinstrassen extrem anfällig für Unfälle.

ein Biss eines anderen Hundes und deiner ist gleich tot

ein großer Hund, der spielen will und deiner kullert gleich durch die Gegend (hoffentlich unverletzt)

zu oft auf dem Arm - irgendwann fällt er fast jedem Mal runter

er wird besonders von Schäferhunden nicht als Hund erkannt, sondern für jagdbares Wild gehalten

er neigt zum Kläffen und trägt nicht zum Hausfrieden bei

Sicher das du Ahnung hast?Der Spitz ist kein Kläffer,sie sind nunmal Wachhunde und bei guter Erziehung bellen sie nur wenn es an der Türklingelt oder jemand zur Tür hineinkommt,wenn man ihn gut Erzieht kann man einen Spitz beibringen beim Wort "aus" oder irgendeinanders das er aufhört zu Bellen.Klappte jedenfalls mit meiner Kleinspitzdame.Ein Spitz nicht anfällig für Unfälle,als würde ein Auto zum Zwergspitz fahren anstatt zum Schäferhund,das nennt sich Schicksal und nicht vorrausahnung.Wenn er vom Arm fällt tut sich ein Welpe generell nichts,da sie noch fast Gummi Knochen haben,außerdem gelten Deutsche Spitze als sehr Robust in Krankheiten.

0

Pomeranians sind nicht überzüchtet, man muss jedoch sich an einen guten züchter wenden. Echte Pomeranians sind sehr teuer, vor allem weil die durschnittliche Wurfgrösse nur von 1,6 Welpen ist, sowohl in Europa als auch in Amerika. Ich spreche von echten Pomeranians die höchstens 22 cm Schulterhöhe haben. Es gibt jedoch ein sehr grosses Problem in der Rasse : Black Skin Disease, der Vererbungsmodus ist noch unbekannt, sie verlieren alle Haare und die Haut verfärbt sich schwarz

Die deutschen Spitzrassen, wozu auch der Zwergspitz (Pomeraner) zählt, sind allesamt sehr robust und werden selten krank und sind auch nich überzüchtet. Info´s bekommst du viele aus dem Netz, googel doch mal den Deutschen Spitzverein. Ansonsten wäre mit der Zwergspitz zu klein, wennschon klein, dann würde mir der Japanspitz noch besser gefallen... aber ich bin ja sowieso Eurasier-Fan =D