Wetzstein aufrauen

3 Antworten

Dein Wetzstein hat eine bestimmte Körnung, wie zum Beispiel 300 oder 1000 - und jetzt ist er ziemlich glatt?

Das kann bedeuten, daß Du mit "weichem" Stahl die Poren dichtgeschmiert hast - der Stein müßte dann schon eindeutig "grau" sein. Eine andere Möglichkeit besteht darin, daß der Stein "stumpf" geworden ist, weil die winzigen Körnchen abgeschliffen, aber nicht aus der Bindung gebrochen wurden, das heißt "der Stein hält nicht offen".

Folgender Versuch lohnt sich: Den Stein gründlich mit Spülmittel + Bürste reinigen, vielleicht noch mit Aceton und dann einen Bogen gutes Schleifpapier (die Körnung nicht zu grob) auf eine ebene, glatte Fläche legen und den Stein abschleifen - dann geht´s wieder.

Viel Erfolg

Die Beschreibung "offen halten" gibt´s auch bei Schleifpapier. Wenn sich das Schleifgut schnell zwischen den Körnchen festsetzt, dann sagt man auch "es hält nicht lange offen". Meist bei Baumarktware.

0
@Messerschmied

versuche anständige schmiergelleinwand (edelkonunt) zu bekommen um den stein wieder brauchbar zu machen. baumarktware taucht da nix für.

0

Wasche ihn mal ab, wie einen Teller mit Spüli

du sollst damit ja nur schärfen, der kann ruhig glatt sein. es wird trotzdem was weggenommen

Was möchtest Du wissen?