Wespen in der Wohnung im Winter

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wespen bauen sich in dem Schaumstoff ihre Nester, wenn sie da erst einmal hinein kommen. Das hört man bereits im Spätsommer und im Herbst, wenn´s in einer Polystyrol-Fassade knistert.

Das ist eigentlich ein Fall für eine Fassadenfirma. Das Wespennest sollte in diesem Fall entfernt und die stellenweise offene Fassade geschlossen werden.

Die Öffnungen befinden sich häufig im Sockelbereich, manchmal direkt hinter der evtl. nicht mit Klebemörtel abgedichteten Sockelschiene, oder die Öffnungen wurden durch mechanische Beschädigung der Armierungsschicht verursacht.

1

Danke:) ich habe das Nest jetzt gefunden, es befand sich tatsächlich im Sockel erwich neben dem Kamin. LG.

0
44

Um diese Jahreszeit muss kein Nest mehr entfernt werden, da das Nest sowieso bald leer sein wird und im nächsten Jahr nicht mehr wieder besiedelt wird.

0
25
@Luftkutscher

Das ist für Erdwespen natürlich richtig, nicht aber in dem Fall, daß hier der Schaumstoff von Wespen zerfressen und besiedelt wurde. Da sind als nächstes Ameisen o.ä. drin. Das muß in Ordnung gebracht und mineralisch abgedichtet werden. Nix mit Acrylfugenmasse etc.

Scherzfrage an Luftkutscher: Welchen Wärmedurchgangskoeffizienten und welchen sD - Wert haben Wespennester - zwecks Berechnung der Wärmebrücke?

0

ohoh, das kommt mir bekannt vor, das hatte ich letzten Winter. Die Wespen haben sich irgendwo in deiner Wohnung eingenistet. Du kannst entweder einen Kammerjäger rufen (wird ein teurer Spaß) oder mach es wie ich und warte ab, bis alle Wespen gestorben sind. Diejenigen, die überleben, verschwinden im Frühjahr. Das Gute ist, dass Wespen und Hornissen ihre Nester normalerweise nur 1x verwenden und nicht wie Bienen dauernd dorthin zuückkehren.

27

Das Wiederkehren bezieht sich natürlich auf die Nachkommenschaft, da Bienen, Hornissen und Wespen eh nur 1 Jahr leben.

0
44
@Urrok

Irrtum! Diese Insekten leben nur ein paar Wochen - von der Königin mal abgesehen.

0

Die Wespenkolonie löst sich gerade auf und die Tierchen sterben jetzt ab. Wenn Du noch ein paar Tage wartest, dann ist der Spuk vorüber. Jetzt noch einen Kammerjäger zu beauftragen bedeutet rausgeschmissenes Geld.

Bienen / Wespen am Dach was tun?

Wir wohnen in einer Dachgeschoßwohnung. Im Bad haben wir ein "schräges Fenster" (weiß jetzt nicht genau wie man die nennt, VeluxbFenster?) naja, jedenfalls schwirren an der Regenrinne, genau am Fenster Bienen oder Wespen rum. Wir glauben, das sie unter dem Dach ein Nest haben. Nun ist das Problem, wenn wir das Fenster öffnen, fliegen sie in die Wohnung. Aber wir können auch kein Netz davor machen. Was können wir tun? Kann der Vermieter einen Imker oder so schicken? Ich meine Bienen stehen unter Naturschutz...oder müssen wir das nun hinnehmen?

...zur Frage

Wo ist das Wespennest?

Hallo,

Ich habe seit einiger Zeit in einem Raum meiner Wohnung viele Wespen, meist tot auf dem Boden, manchmal lebendig am Fenster sitzen.

Mein Vermieter hat sich schon auf die Suche nach dem Nest gemacht aber leider nichts gefunden. Er hat gesagt, er hat auch schon beim Kammerjäger und bei der Feuerwehr nachgefragt, aber die meinten, dass die nur rauskommen, wenn wir wissen, wo sich das Nest befindet.

Kennt sich damit vllt jemand besser aus? Es kann doch nicht sein, dass ich jetzt mit den Wespen leben muss, nur weil wir kein Nest finden?!

...zur Frage

Überall Wespen in der Wohnung!

Hi, ich bin ungefähr vor 2 Monaten zusammen mit meinem Bruder in eine 2-Zimmer Dachgeschosswohnung gezogen. Als ich das erste mal den Balkon betrat ist mir sofort aufgefallen, dass dort irgendwo ein Wespennest sein muss. Ich hab schon von klein auf sehr große Angst vor Wespen und generell Insekten die stechen können, was die Sache nicht viel einfacher macht. Aufjedenfall hab ich es die ersten Wochen einfach versucht zu ignorieren, doch in den Nächten und am frühen morgen konnte ich sie immer Summen hören. Aber im Zimmer waren keine. Das Nest hab ich dann im Dachbalken entdeckt und ich vermute dass noch eins im Rolladenkasten versteckt ist. Nach knapp einem Monat kamen dann jeden Tag mindestens 2 Wespen in mein Zimmer (Ich habe dass Fenster und die Balkontür aus Angst kein einziges mal geöffnet!). Ich fragte meinen Bruder ob er das selbe Problem in seinem Zimmer hat. Und es traf ihn sogar noch härter. Er muss täglich mit 10-15 Wespen kämpfen die an seiner Fensterscheibe kleben. Da er keine Angst vor ihnen hat klatscht er sie einfach tot, doch keine 5 minuten später kommt eine neue rein. Ich wurde neugierig und entdeckte auf seinem Balkon ebenfalls ein Nest. Und das war noch nicht alles: Seit ein paar Tagen kommen immer mehr Wespen in die Küche. Sogar in meinem Wandschrank habe ich einige tote wespen entdeckt! Ich informierte meine Eltern und die rieten mir die feuerwehr oder einen Kammerjäger zu rufen. Doch anscheinend stehen wespen unter Naturschutz und man darf sie nicht töten. Es werden Tag für Tag mehr und ich weiß nicht was ich tun soll, meine Phobie macht das alles auch nicht viel besser. Hat vielleicht einer mit ähnlichen Erfahrungen einen Rat für mich? Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Ich habe ein Wespennest im Rolladenkasten. Wie gehe ich da am besten vor?

Hallo liebe User, vor 2 Tagen habe ich in eines meiner Zimmer in der Wohnung 3 Tote Wespen entdeckt. Ich bin erst erschrocken bis ich Schaun wollte woher diese Wespen kamen. Als ich mein Rolladen aufziehen wollte fliegen plötzlich sehr viele Wespen oder Bienen wie Wild vor meinem Fenster herum. Zum Glück habe ich aus Schreck gleich das Fenster zugeknallt sodass keiner der Wespen in die Wohnung gelangte und mich vielleicht sogar gestochen hätte. Ich muss noch erwähnen das ich dieses Zimmer bzw diesen Rolladen kaum benutzt habe in den letzten paar Monaten auch aus dem Grund da ich Geschäftlich sehr viel auf Reisen bin. Im Internet habe ich jetzt mehrere Möglichkeiten herausgelesen wie ich dieses Nest beseitige bzw. was nun zu tun ist. Nun stellen sich jedoch mehrere Fragen für mich die ich hoffentlich von euch lieben beantwortet bekomme :-)

1. Finden die Wespen einen Weg in die Wohnung, auch wenn ich das Fenster geschlossen halte und die Schlitze am Zugband abgeklebt habe?

2. Im Internet steht das Wespen nicht getötet werden dürfen, jedoch sterben sie zum Herbst hin. Meine Frage dazu. Wie erkenne ich dann zur Herbstzeit das in meinem Rolladenkasten keine Wespen mehr drin Hausen?

3. Wenn ich dann zur kalten Jahreszeit den Rolladenkasten aufschraube um es zu reinigen besteht dann eine Gefahr das eine/mehrere Wespen bzw. die Königin überlebt haben und mich vll sogar angreifen?Wie gehe ich dann bei der Reinigung vor sodass sich nicht im nächsten Sommer neue Völker dort einnisten?

Gehe ich den richtigen Weg wenn ich folgendermaßen vorgehe?

Das Fenster geschlossen halten. Rolladen bis zum Herbst hin nichtmehr betätigen. Die Wespen leben lassen da sie bald eh von Natur aus sterben. Ende Oktober mal am Rolladen rütteln falls sich nichts tut kann ich bedenkenlos den Rolladenkasten aufschrauben und reinigen.

Danke im Voraus für eure Antworten ich hoffe ihr könnt mir da Informationen oder Erfahrungen weitergeben :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?