Wer wird von der Bundeswehr ins Ausland geschickt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rolfe Ich bin Zeitsoldat bei der Bundeswehr. Grundwehrdienstleistende gehen eigentlich nicht in den Einsatz. Bei einer Wehrdienstzeit von 9 Monaten und einer 3 Monatigen Grudausbildung bleiben da nur noch 6 Monate übrig. Um Combat Ready zu werden das bedeutet bereit zu sein für den Einsatz braucht es Zeit und viele vorergehende Ausbildungen. Dazu kommt noch das man mindestens 4 Monate in Afghanistan oder im Kosovo stationiert ist. Zeitsoldaten, wie ich, und Berufssldaten die ja vorher auch Zeitsoldaten waren unterschreiben bei der Einstellung viele Formulare. Wir bekommen unsere Einsatzeinplanung und werden in der Regel nicht gefragt ob wir gehen wollen. Die Bundeswehr ist eine Armee und beruht auf Befehl und Gehorsam. Wir sind kein Wünsch-dir-was Verein. Zusätzlich kommen ab und an noch freiwillig länger dienende (FWDL) dazu. Sie werden in der Regel zumindest in meiner Einheit gefragt und streng Ausgesucht. Denn jeder Soldat der in den Einsatz geht muss mit vielen Dingen dort zurecht kommen. Armut, Verletzte und Hungrige Erwachsene und Kinder. Krieg .... Dieses fordert viel von einem Menschen ab. Meiner Meinung nach sollten Soldaten nach Ende des Einsatzes nicht die NATO Medaillie bekommen sondern Anerkennung und Respekt der deutschen Bevölkerung für die im Einsatz geleisteten Dienste bekommen

Mit freundlichen Grüßen. N.J.

Ja, also Wehrpflichtige sowieso nicht, aber auch Berufssoldaten werden in der Regel gefragt, weil man sich auf sie dort verlassen können muss. Wenn im Hinterkopf die Gedanken für diese Aufgabe nicht wirklich frei sind, bringt es nichts, einem Berufssoldaten per Befehl zu verpflichten, derartige Aufgaben zu erfüllen. Das bringt nichts! Alle anderen (Köche, Ärzte pp.) sind entweder gleichzeitig Berufssoldaten (haben sich praktisch nach ihrer zivilen Ausbildung verpflichten lassen) oder sind wirklich Zivilisten, die dann aber natürlich vorher auch gefragt wurden, ob sie bereit sind, dieses Risiko für sich und ihre Familie einzugehen.

Wie lange dauert der freiwillige Grundwehrdienst und wie ist der Ablauf?

Hallo, ich mache in den nächsten wochen mein Abi und weiss nicht was ich danach studieren/machen möchte, nun sitzten mir aber meine Eltern im Nacken und wollen wissen was ich tue und so überlege ich, da mich die Bundeswehr sehr Interessiert dort zumindest den Grundwehrdienst zu leisten, aber hier die Frage:

Gibt es noch einen Freiwilligen Grundwehrdienst? wenn ja, wie lange und was tue ich dann genau? könnte ich ins Ausland geschickt werden?

Kann ich "rausfliegen" weil ich zu unsportlich bin oder gehen, wenn es nichts für mich ist? (bin ich dann verpflichtet?)

danke

...zur Frage

Nimmt die Bundeswehr jeden für den freiwilligen Wehrdienst?

Ich habe mal gehört, dass die Bundeswehr jeden für den fwd annimmt. Stimmt das ?

...zur Frage

Welche Infanterie gattung der Bundeswehr wird am meisten ins Ausland geschickt?

hi leute,

ich wollte wissen ob ihr mir vielleicht weiter helfen könnt ich habe mich auf mehreren Foren und auch auf der Bundeswehr Website durchgelesen bin aber nicht wirklich schlau geworden weshalb ich euch fragen wollte welche Infanterie Einheiten der Bundeswehr (Gebirgsjäger,Fallschirmjäger oder Jäger) am meisten in Auslandseinsätze geschickt wird.

Schon mal Vielen Dank in Vorraus

LG Sinan

...zur Frage

Bundeswehr gehalt bei Auslandeinsatz

Stimmt es das wenn man bei der Bundeswehr wenn man ca. 6monate im ausland dient man ungefähr 60.000€ bekommt ?

...zur Frage

Warum ist der hass auf die Bundeswehr da?

Ich verstehe es nicht aus anderen Ländern bekommt die Bundeswehr lob und hier wird sie von so vielen Gehasst?

...zur Frage

Bundeswehr Übungsfragen?

Was hat die Nato für Aufgaben...lese da immer nur Verteidigung und so...

Unterliegt die Bundeswehr dem Bundestag ??? Also Einsätze und so ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?