6 Antworten

jepp. ich zieh eine matschhose drunter, da man sich auf dem pferd ja nicht mit einem 5-punkt-gurt anschnallen kann.

ausser mir tragen das nur berufs- und wanderreiter. es kann keine jacke hochrutschen, man bekommt keine erfrierungen an den beinen. ist was für leute, die auch im winter 4-6 stunden oder mehr täglich auf dem pferd hocken.

oh - sorry. ich hab so ein ding natürlich nicht. ich wähle aus kostengründen dann sowas:

man kann aber auch eine snowboardhose mit silikon punkten besetzen (lassen), damit man grip im sattel hat.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Eine Einstellerin trägt das immer im Winter. Ich glaube sie trägt es, damit ihr nicht zu kalt wird.

was ist eine Einstellerin?

Reitest du oder arbeitest du auf einem Reiterhof?

0

Ich habe einen kleinen privaten Reiterhof mit Einstellern, allerding noch ohne Reitbahn deshalb reite ich im Nachbarstall und dort ist ein Mädchen die dafür zahlt, dass ihr Pferd dort stehen darf. Und die trägt im Winter immer so einen Overall.

0

Warme Jacke und evtl. Skiunterwäsche tuts auch. Beim Reiten wirds eh warm. Und sonst bei der Arbeit reicht mir das völlig aus (Auch bei -15 bis -20 Grad)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe viel in dem Bereich zu tun.

Das ist vor allem für den Winter. Besonders bei Reitern von Isländern ist das sehr beliebt. Ist wasserdicht und warm.

Ich würde es nicht anziehen und wenn würde ich auf jeden Fall noch etwas drunter ziehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich reite schon ewig und habe ein Pony

Was möchtest Du wissen?