Wer spricht Schwäbisch, Hessisch, Kölsch und Norddeutsch?

7 Antworten

Südhessisch, Frankfurt: E Sachse steischt in de Strosebohn, setzt sisch un wendt sisch gleisch sei Sitznachber zu:" Se wern entschuldische, des isch se glei so derekt un vertraulisch aaspresch, abbe isch muss de next Stattion schon widde aussteische. sch wird hier sehr weich ausgesprochen und das e sehr betont

Brauchste auch noch Dortmunder? Da bin ich aufgewachsen?

0

Ja, kann sein - danke!Ich habe schon viele, noch Kölsch wäre super...:-)

0

En Schwob steigt ind Stroßabo, hockt sich na und luagt zom nochbor nom: "Tschuldigung dasse so dirket be und di aschwetz, aber i muas d nächste statio scho wieder naus

DH. Sieht scho eher nach Schwäbisch aus.

0

Een Nordduetscher stiggt in ein´n Strotenbohn in, sett´sich dohl un wenn´t sich sien Nahber tau "Sei wer´n entschülligen, dat ick sei gliek so direkt un verdruulig ansnaken dei, aber ick möt anne next´n Station all wedder utstiegen."

Naja, es gibt ja im Norddeutschen auch verschiedene Dialekte (Hamburger Platt, Mecklenburger Platt...) Ich hab das mal so aufgeschrieben, wie ich es sagen würde...

Wie kann ich in einem Text erkennen: althochdeutsch, mittelhochdeutsch, frühneuhochdeutsch?

Wie kann ich in einem Text erkennen ob es sich um einen althochdeutschen, mittelhochdeutschen oder frühneuhochdeutschen Text handelt? Nur so auf den ersten Blick ohne Germanistik studiert zu haben?

...zur Frage

Was bedeutet "Damit habe ich keinen Klämmer / Klemmer / ..."?

Höre ich immer wieder. Die Redewendung ist mir aber vollkommen fremd und weiß daher auch nicht, wie man es schreibt... Woher kommt die Redewendung? Wie schreibt man das richtig? Vom jeweiligen Kontext schließe ich, dass es soviel wie "das macht mir nichts aus", "damit habe ich kein Problem", etc.. heißen muss, oder?

...zur Frage

Warum sagen manche Leute "Es gibts" statt "Es gibt"?

Das ist irgendwie sehr verbreitet, aber das ist doch grammatikalisch mindestens so falsch, wie das Vertauschen von "als" und "wie", oder? "Es gibts fünf Äpfel" kann doch nicht richtig sein. Oder ist das ne Mundart?

...zur Frage

Ursache für Dialekte?

Hallo, wie sind eigentlich die verschiedenen Dialekte in den Bundesländern zustande gekommen? Und wie lässt es sich erklären, dass z.B. bei uns in Hessen auf den Dörfern stark hessisch "gebabbelt" wird und in den Großstädten Hochdeutsch?

...zur Frage

Etymologie vom bairischen "mei" [z.B. "Ja mei"]

Servus Freunde,

Nachdem mir Google bisher nix Brauchbares liefern konnte, übergebe ich mal an die Germanisten und sonstigen Sprachforscher unter euch: Woher kommt die bairische oder generell süddeutsche Interjektion "mei", häufig verwendet in der Kombination "ja mei". [vielleicht ist auch "mai" die bessere Schreibweise, wobei es dann mit dem Monat verwechselt werden könnte] Die Bedeutung geht so in Richtung Gleichgültigkeit, die beste hochdeutsche Übersetzung dürfte wohl "nun gut", "nun denn" oder einfach nur "nun" sein.

Wovon leitet sich dieser Partikel ab?

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

siezen oder duzen im text an kinder und erwachsene?

Wenn ich einen Text an eltern und schüler schreibe, in dem beide ' gleich doll ' angesprochen sind, duze ich oder sieze ich? Es ist ein informierender text für beide. Muss ich dann du/Sie machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?