Wer ist der gefährlichste feind der Föderation in Star Trek?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Die Borg 47%
Oder: 29%
Das Dominion 12%
Die Romulaner 12%
Die Breen 0%
Spezies 8472 0%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Die Borg

Die Borg, zumindest in Star Trek, sind in der Lage, ihre Angriffstaktik jeder Verteidigungstaktik* von Star Trek anzupassen, wie sie auch fähig sind, sich der Angriffs- u. Verteidigungstechnik jeder anderen Spezie anzupassen. Wenn sie eine neue Strategie kennenlernen, können sie diese blitzschnell in ihre eigenen Strategien aufnehmen und somit die Vert.- u. Angriffstaktik sämtlicher ihnen bekannter Völker lahmlegen.

Da sie stets lediglich dazu imstande sind, andere, fremde Technologien zu übernehmen (im Gegensatz zu entwickeln ), haben sie eine daraus resultierende breit gefächerte Möglichkeit, anzugreifen oder sich zu wehren, sind aber mit ihrer Technologie nie wesentlich weiter entwickelt als die Völker, denen sie begegnen.

Eine weitere Besonderheit der Borg liegt darin, dass sie sich weitestgehend selber reparieren können.

Just for *info:

Picard ist in friedlicher Mission unterwegs und legt es, wie die Vereinte Föderation der Planeten u.a. beschlossen hat, nicht auf Angriffe an, ist ausserdem an die oberste Direktive gebunden, die besagt, dass er nach dem hunanistischen Prinzip des Abendlandes zu handeln hat.

Danke fürs Sternchen - deine Frage hat mir Spaß gemacht!

0
Die Romulaner

Weil das Dominion z.B. aus mehreren Fraktionen besteht. Es kann also jederzeit auseinanderfallen. Aber die Romulaner sind nur eine.

Oder:

Aber ohne Allianz sind es die Borg, obwohl ich nicht verstehe, warum es die Borg noch immer gibt, Wenn es eine Rasse, die Bienenstock ähnliche Strukturen hat, und der Kopf/Königin einmal eleminiert ist, würde doch alles über die Wupper gehen, aber In First Contact isses gewesen, aber bei VOY gabs sie immer noch... komisch, komisch

Oder:

Oder deshalb da die Galaxien selbst in der Zeit von Star Trek nicht erforscht ist und nur so am Rande: Es ist und bleibt Fiktion...

Ich persönlich würde aufgrund der Serien zu den Romulanern tendieren da diese schon allein aufgrund der Feuerkraft ihrer Schiffe eine ernste Bedrohung dar stellen.

Ja ich meine natürlich auch die feinde die in der "Serie" bis jetzt aufgetaucht sind, und nicht irgendwelche imaginären feinde die im Köpfen der macher von Star Trek herumschwirren und noch hoffentlich auftauchen werden.

0
Die Borg

Klar die Borg.

Mit ihnen lässt sich eigentlich nicht verhandeln und sie werden lediglich im Laufe der Voyager-Serie abgeschwächt.

Eigentlich hätten sie nur mit 2 (oder zig/hunderten) Schiffen angreifen müssen, um die Föderation zu eliminieren. Das Transwarp-Netz und die unglaublich hohe Anzahl an Schiffen macht dies zu einem Muss, weshalb es die Föderation eigentlich nicht mehr geben dürfte.

Was möchtest Du wissen?