Wer hat Erfahrung mit einem Auftrag bei dem Jobportal 'machdudas'?

3 Antworten

Also ich find die Idee und Umsetzung gut. Zu welchen Preisen sich die Leute "verkaufen" ist deren Sache. Was das angeht bin ich Neoliberalist :D Wird sich schon irgendwie lohnen für die, sonst würden sie ihre Arbeitskraft ja zu dem Preis nicht bewerben.

Ist eine einfache Seite mit wenig service dafür zahlt aber nur 3,- Euro vermittlungsgebühr.Was ich schlecht finde und weswegen ich da nicht bin ist weil die Auftragnehmer in keinster weise geprüft werden und jeder Hinz & Kuns kann sich dort anmelden.Wichtig ist auch:Wenn Sie mal schlechte ungerechtfertigte Bewertung bekommen haben Sie null Chance diese Bewertung weg zu bekommen.

Tipp:Haushelden.de/Blau.de

Dort gibt es Jobs zu alen Bereichen,süße Graphic und wichtig-sehr übersichtlich. Wenn es mal Probleme gibt sind am Telefon auch nette verständnissvolle Menschen erreichbar. Bekommt man eine Antwort auf ein Job ist nächsten Tag eine E-mail da.

Meine Erfahrung würde ich als äußerst fragwürdig betiteln. Zuerst einmal verdienen die sich da schon ordentlich was durch die 3 Euro die ein Jobber zahlen muss, wenn mal ein Auftrag vom Arbeitgeber vergeben wird. Ob dieser Job dann tatsächlich zustande kommt und man tatsächlich jemals etwas verdient bleibt dabei absolut offen... Man bezahlt also nur für den Eintrag bei machdudas: angenommen. Ich wurde von einer Chatfirma "angenommen" und habe entsprechend meine 3 Euro überwiesen. Bekam nun immer mal sehr fadenscheinige Emails, von wegen man würde sich dann am Abend melden und mit mir diverse Konditionen abklären... Bisher habe ich nichts weiter erfahren.. Ich halte das Ganze für absolut unseriös!

Was möchtest Du wissen?