Wenn man schlingt wird man schneller satt?

5 Antworten

Eher umgekehrt: wenn Du langsamer ißt, stellt sich das Sättungsgefühl viel schneller ein. Wenn Du das Essen einfach "runterschlingst" merkt Dein Magen viel zu spät, daß er eigentlich schon längst satt ist. Außerdem entgeht Dir dadurch eine ganze Menge an Genuß.

Im gegenteil! Wenn man schlingt, kann man mehr essen! Die Nervenbahnen, die vom Magen aus dem Gehirn melden, dass man bereits satt sei, haben keine Priorität. Daher braucht so ein Signal ca. 10-15 Minuten. In der Zeit ißt man also weiter, ohne dass dies nötig wäre und legt so Fettreserven an!

...und es ist einem dann plötzlich schlecht, weil der Magen "merkt", wie voll er ist!

0

Es ist eher umgekehrt, je langsamer Du ist umso weniger brauchst Du für das Sättigungsgefühl. Dein Gehirn braucht etwas Zeit um das Signal es reicht zusenden.

Wenn Du mal zu der Gelegenheit kommst, an einem vielfälltigem Menü teilzuhaben wirst Du es merken. Auf jedem Teller ist nur wenig drauf, weil es halt lange dauert, bis da Nächste kommt, sendet Dein Magen irgendwann satt. Meistens wird der Nachtisch schon nicht mehr gegessen oder nur noch reingequält.

Stimmt, dem Spruch meines Vaters: "Immer hübsch langsam musste eeten, dann kannste unverschamt viel freeten", habe ich schon als Kind nicht getraut. ;)

0

Das mit der Luft im Magen dürfte kein Grund für eine Sättigung sein. Wichtig ist auch gründlich zu kauen, sich auf das Essen konzentrieren (keine Fernseher oder Zeitung bei Tisch, kein Streit ect.). Schlingen ist auch für das Verdauungssystem nicht gut, weil die Nahrung nicht genug, durch fehlendes Kauen und fehlenden Speichel, für den Magen vor bereitet ist. Es ist auf Dauer eine Belastung für die Verdauungsorgane mit entsprechenden Folgen. Also langsam und relaxt essen, gut Kauen und Ablenkungen jeglicher Art weg lassen

was Du schreibst ist richtig aber keine Antwort auf die Frage

0

Normalerweise braucht der Körper seine Zeit, bis sich das Sättigungsgefühl einstellt: es wurde oben schon geschrieben, so um 20 Minuten. Abnehmende Menschen oder bewußt Essende wissen und berücksichtigen das, denn das "Ich bin satt" kommt auch bei geringen Mengen von Gegessenem irgendwann aus dem Gehirn. Wenn du aber "Schlingst", stopfst du den Magen, der ja nur ein begrenztes Fassungsvermögen hat, minutenschnell voll. Er signalisiert dann ebenfalls so eine Art "Satt", aber im Sinne von "Mehr geht nicht rein: Achtung". Du wirst also definitiv schneller satt durch Schlingen: aber nur bei großen Mengen! Kleine Mengen machen nur bewußt und langsam gegessen satt.

Was möchtest Du wissen?