Wenn man einen Kasten ALKOHOLFREIES Bier trinkt.........

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Nein, da ist so wenig drin - das macht nichts! 60%
Danach sollte man lieber nicht mehr fahren! 40%

29 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, da ist so wenig drin - das macht nichts!

Vorsicht - Alkoholfrei heißt nicht unbedingt alkoholfrei - wer also AFB aufgrund Situation anschließen Autofahren zu müssen, sollte sich das Flaschenetikett genauer durchlesen.Durchaus gibst Biere (auch Malzbiere) in denen ein kleiner Ansatz von Alkohol enthalten ist.

JEDES alkoholfreie bier enthält einen ganz geringen anteil an alkohol. geht gar nicht anders!

0
@MICHB

geht nicht anders?

u. a. zur geschmacklichen Abrundung bleibt ein "Restalkohol" im Bier. Aber selbst bei größeren Trinkmengen ist der Genuss gefahrlos.

Hier einmal einige Werte dazu;

• Becks alkoholfrei, 0,36 Vol%2

• Clausthaler alkoholfrei, 0,39 Gew%2

• Clausthaler extra herb alkoholfrei, 0,34 Gew%2

• Erdinger alkoholfrei, 0,48 Gew%2

• Holsten alkoholfrei, 0,0 Vol%1

• Jever Fun, 0,21 Vol%2

• Löwenbräu alkoholfrei, 0,35 Vol%2

• Paulaner Weißbier alkoholfrei, 0,42 Gew%2

• Warsteiner alkoholfrei, 0,01 Vol%2

1 nach Herstellerangabe, 2 Quelle: ADAC motorwelt 8/07

0
@helmutgerke

Was bedeutet Gew%2? Ist das ein Schreibfehler und du meinst Vol%2.

0
@Jumi1974

Volumprozent: Vol.-% (Abk.); v/v auf Volumina (Hohlmaße) bezogene Konzentrationsangabe

Gewichtsprozent: Gew.-%, Angabe, wie viel Gramm eines Stoffs 100 Gramm eines Gemischs oder einer Lösung enthalten.

Die Angaben in Gewichtsprozent (Gew.-%) stammen aus der ADAC Motorwelt

0
@helmutgerke

Hallo, Jumi1974 ich bedanke mich für den "Stern"

Nicht immer, aber immer öfter ...... ein ...

0
Nein, da ist so wenig drin - das macht nichts!

Wenn du allerdings nicht wusstest, dass das Bier alkoholfrei ist, könnte der Placebo-Effekt eintreten. Also denkst du, du bist betrunken, weil du denkst, du hast alkoholhaltiges Bier getrunken.Mich erschließt sich allerdings der Sinn nicht, wieso man das machen sollte. 1-5 Flaschen schmecken ja noch, aber wenn man mehr trinkt, geht es - zummindest bei alkoholhaltigem Bier - einfach nur um Absturz. Und den wirst du bei alkoholfreiem Bier nicht erzielen können.

Danach sollte man lieber nicht mehr fahren!

Alkoholfreies Bier darf bis zu 0,5Vol% Alkohol enthalten (zum Vergleich: Traubensaft bis zu 1Vol%). Als Fahranfänger wenn man immer nüchtern sein muss würde ich es nicht riskieren. Und wenn beim Unfall das Messgerät was anderes als 0,0 anzeigt bekommt man - selbst wenn der Unfallgegner alleine schuld ist - immer eine Teilschuld mit an den Hals. Das gilt jetzt aber nur für den Kasten; als Nicht mehr Fahranfänger kannst du dir eine oder mehrere Flaschen gerne genehmigen.

natürlich nicht, ist ja alkoholfrei. Aber ich denke dass du keinen ganzen Kasten alleine schaffst, selbst wenn's alkoholfrei ist ;)

Nein, da ist so wenig drin - das macht nichts!

Eher einen nassen Fahrersitz. Im alkoholfreien ist unter 0,1% drin - du kannst gar nicht so viel so schnell trinken, um davon 0,8 Promille zu schaffen (FS-Entzugsgrenze)

Was möchtest Du wissen?