Wenn man eine Schulaufgabe nachschreibt, darf der Lehrer die Nachschreibeschulaufgabe schwerer

6 Antworten

Ob die Aufgabe(n) schwerer oder leichter sind, ist subjektiv. Außerdem ist zu beachten, dass der Lehrer vielleicht "die am besten geeignete Aufgabe" bereits "verbraucht" hat. Und du hattest ja mehr Zeit zum Lernen - und konntest dich darüber informieren, welche Aufgaben die anderen Schüler zu bearbeiten hatten. Ein Vorteil für dich!

Du hast ja auch mehr Vorbereitungszeit als die anderen.

Es ist aber ziemlich schwer, den Schwierigkeitsgrad zweier verschiedener Schulaufgaben objektiv einzuschätzen.

Schwerer ist Relativ. Anderen hätten vielleicht deine Aufgaben mehr gelegen.

wird schwer zu beweisen sein. Aber die zusätzliche Arbeit die der Lehrer dadurch hat, könnte sich schon theoretisch unterbewusst auswirken.

Nein, das darf er nicht, weil du die gleichen Bedingungen haben solltest!

Gleiche Bedingungen liegen aber nicht vor, wenn ein Schüler - dadurch, dass er später schreibt - mehr Vorbereitungszeit hat und sich auch noch bei anderen Schülern informieren kann, was in der Schulaufgabe drankam.

0

Was möchtest Du wissen?