Wenn man beim Kochen Wein benutzt, z.B. an Soßen, verschwindet dann der Alkoholgehalt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das hängt von der Dauer und der Temperatur beim Kochvorgang ab,Alkohol hat einen Siedepunkt von 78,3 Grad,dann hängt es auch von der Menge und der Art des Alkohols ab.Für trockene Alkoholiker ist Alkohol im Essen ein absolutes Tabu,da spielt auch der Alkoholgeschmack dann eine Rolle,der kann schon für einen Rückfall ausreichen.

Man sagt, dass immer ein geringer Restalkohol verbleibt. Wenn Kinder mitessen sollte man daher auf das Kochen mit Alkohol verzichten oder vor der Zugabe des Alkohols einen Teil des Gerichts für das Kind abnehmen.

Früher hat man das nicht so "eng" gesehen und war auch der Meinung, dass kein Restalkohol verbleiben würde. Heute geht man davon aus, dass man Kinder so an den Alkoholgeschmack gewöhnt und so u.a. Alkoholismus fördert.

Ich will behaupten, dass der Alkohol weitgehend (nicht zu 100%) verkocht. Das geschieht etwas schneller, wenn man den Deckel von Topf weg lässt.

Wenn du einen Eintopf mit Wein und Deckel auf´m Topf vier Stunden schmoren lässt, ist da vielleicht weniger Alkohol drin, als in einer Flasche Apfelsaft. Ja, in Apfelsaft ist von Natur aus ein wenig Alkohol drin; besonders in den Direktsäften. Auch in vollreifen Äpfeln und anderen Früchten ist von Natur aus schon ein kleines bisschen Alkohol drin.

Ein Teil Alkohol verkocht natürlich. Esse Biersuppe da bleibt der ALK weitgehend erhalten. Schmeckt lecker.

Naja, je länger man kocht, umso weniger Schnapsohol bleibt in der Sauce. Es wird aber niemals wirklich Null, weil (etwas schlampig formuliert) der Siedepunkt von Alkohol konzentrationsabhängig ist und stark verdünnter Alkohol bei viel höheren Temperaturen siedet als die 78°C von reinem Schnaps.

(Wer’s genauer wissen will, schlägt unter „Siedediagramme“ nach).

Insgesamt ist das aber kein Grund zur Panik. Ein paar Zehntelprozent Alkohol können in mehr oder minder allen Nahrungsmitteln drinsein, auch in kinderkompatiblen Fruchtsäften. Alkohol ist nun mal ein Naturprodukt, das sich immer und überall bilden kann und mit dem man (in kleiner Menge, versteht sich) einfach fertigwerden muß.

Ab 78 Grad verdunstet Alkohol, ja. Also in der Regel ist davon im Essen nichts mehr drin!

Dazu gab es schon mal eine Frage, die auch hinreichend beantwortet wurde (siehe hilfreichste Antwort).

https://www.gutefrage.net/frage/tim-maelzer-kocht-mit-alkohol?foundIn=user-profile-question-listing

Alkohol verschwindet nur dann ganz, wenn alle Flüssigkeit verdampft ist. Darum keine Spaghettisauce mit Rotwein aufgiessen, wenn Kinder mitessen. Ich habe das mal unwissentlich gemacht und die beiden Kinder die mitaßen, klagten über aufsteigende Wärme in ihrem Körper uns dass es ihnen so komisch würde.

Was möchtest Du wissen?