Wem gehört die Katze, dem Besitzer, dem Eigentümer oder dem auf den sie bei Tasso gechipt und eingetragen ist?

5 Antworten

Hi,

Dem Eigentümer, der ja meist Besitzer der Katze ist und hoffentlich sie auch bei Tasso registriert hat.

Im Streitfall wird man nachweisen müssen der echte Eigentümer zu sein, sprich im besten fall mit den Kaufvertrag, möglichen weiteren Beweisen (zb den Impfpass des Tieres, Ahnentafel, Tierarztrechnungen etc) und Zeugen (zb Züchter, Tierheim, Bekannte, Verwandte etc). Die glaubwürdigste Seite findet dann den Zuspruch.

Die Person, die das Tier gekauft hat - sofern das "Eigentum" seit dem nicht anders übertragen wurde.

Aka die Person im "Kaufvertrag" oder aus anderweitig nachvollziehbaren Schrift - oder Textstücken.

Eigentümer kann gleichzeitig Besitzer sein, muss es aber nicht

Natürlich dem Eigentümer, welchen Sinn sollte ansonsten dieser Begriff machen.

L. G. Lilly

Die Katze gehört der Person, die im Kaufvertrag steht.

Weder noch !

Das Herrchen oder Frauchen gehört der Katze. Sie ist die eigentliche Bestimmerin, wer ihr Futter gibt und wo sie schlafen will.

und diese blöden Chips macht ihr sofort wieder raus !

ich bin überzeugt, das die beiden eher zu mir laufen, als zu der derzeitigen Eigentümerin

0

warum knusprige chips sind doch o.k.

0
@korruptepolitik

HaHa...

Ich meine es ernst, lass den Chip vom Tierarzt wieder rausmachen- aber schnell!

Das ist sonst so wie Diebstahl!

0

Was möchtest Du wissen?