WELPE NERVIG!

23 Antworten

Wenn Dich schon der Welpe überfordert, dann bring ihn zurück. Damit tut ihr Euch beiden einen Gefallen. Glaub mir das ist besser so.

Mal nachdenken... es ist samtag nachmittag und ihr habt alle langeweile.... was tun? na klar wir gehen auf GF und tun ein menschen mobben haha die perfekte idee.... Meine güte es hat eine das schon erwäht das es etwas dumm is usw. und lamnotgaga hats auch schon bei einem gecheckt! Ihr müsst nicht noch alle das gleiche schreiben wie der letzte! Denkt mal ihr wärt in dieser situartion... ihr würdet auch nciht wollen, das jeder mensch auf erden dahin schreibt ihr du bist doch bescheurter usw... Und nochwas: Eig. ist man hier angemeldet um leute zu helfen und nicht um blöde kommentarie abzugeben und wenn ihr nichts besseres zu tun habt, dann tut uns allen Fragensteller, einen gefallen und meldet euch ab!

Erstmal: Wieso zur Hölle hast du einen 6 Wochen alten Welpen bekommen? Der gehört noch mindestens bis zur 8. Woche zu Mama, lieber bis zur 10.

Wusstest du nicht was du dir ins Haus holst? das ein Welpe wie ein kleines Baby ist? Das wäre ziemlich schlechte Vorbereitung. Das geht allerdings schnell vorbei, eher als du willst ist das Zwergi in der Pupertät,

Das hab ich der Verkäuferin auch gesagt sie sagte aber dass das kein Problem ist. :/

0
@IamNotGaga

Ganz miese Auskunft wenn sie vom Züchter kommt weiß ich nicht ob ich diesen noch ernstnehmen könnte. Zumindest hätt ich drauf bestanden das das Knäul bis zur 8. Woche bei Mama bleibt da sie in dieser Zeit noch so viel lernen.

Wegen dem Pipimachen: Besorg dir einen Karton, so groß das der Welpe bequem drin schlafen kann und so hoch das er nicht raushüpfen kann, leg eine kuschelige Decke ein und stell die Kiste so neben dein Bett, wenn der Welpe nachts muss wird er quieken da er nicht ins Bett machen will. Dann klemmst du ihn untern Arm und gehst eben mit raus. (loben nicht vergessen, auch wenns nervt) 1-2 Wochen und er schläft durch, dann kanns auch langsam Richtung Hundekissen (ohne Karton) und irgendwann dann zum schlafen im Flur gehen, Schritt für Schritt.

5
@Achwasweissich

Noch was zu deinem Wuff: Jetzt ist es ein süßes flauschiges Händchen voll, in 6-7 Monaten ist es ein 20 Kilo Paket voller Muskeln und pupertärer Ideen, bis dahin solltest du dich über Hundeerziehung allgemein und Huskeys im Besonderen ausgiebig schlau gemacht haben (Hundeschule!!) Fernsehsendungen sind kein Ersatz, auch wenn viele dumme Leute das zu glauben scheinen.

Wenn da nicht die ganze Familie mitmacht habt ihr bald ein unerzogenes tyrannisches Biest herangezogen das wie so viele Artgenossen ins Tierheim muss. Nicht weil der Hund nichts taugt sondern weil ihr ihm nicht gerecht werden konntet aus Mangel an Wissen und Einfühlungsvermögen.

3

Bitte, bitte sei ein Troll!

Wenn du einen 7 bzw. 6 Wochen alten Welpen (der noch zur Mutter gehört!!!) schon anstrengend findest, solltest du ihn erstmal in der Pubertät kennenlernen.

Mal davon abgesehen, dass ein Husky absolut nichts für Anfänger ist und man Hunde nicht aussucht, weil sie "niedlich" sind.

Wenn du kein Troll bist und ihr nur ein bisschen Verstand habt, gebt ihr den Hund wieder ab! Und holt euch auch keinen neuen, bis ihr euch mit dem Thema Hundehaltung auseinandergesetzt habt! Der Hund tut mir leid, du nicht!

Was genau ist denn nervig ? Man sollte sich immer 2mal überlegen ob man sich überhaupt ein Haustier anlegt. Vor allem ein Welpen. Ist fast vergleichbar wie mit einem menschen Baby.

Was möchtest Du wissen?