Welpe (Französische Bulldogge) und Katze - was tun?

4 Antworten

Wir haben auch " Katzen und einen Hund.Es ist völlig normal, das beide Zeit brauchen um sich aneinander zu gewöhnen! Wenn sich beide gegenseitig bescchnüffeln, ist der Bann gebrochen! Lege zuerst beiden Sachen vom anderen ins Körbchen, so riechen sie einander erstmal! Und das die Katze zicken macht ist auch normal,sie war immer der Chef im Haus und muss das dem Welpi erstmal zeigen,damit er sich ihr unterordnen kann! Viel Glück noch!!!

nicht die katze aussperren! sie assoziiert dann die anwesenheit des hundes mit der begrenzung ihres reviers, was katzen sehr negativ empfinden, und mag ihn noch weniger.

ältere katzen mit hunden vergesellschaften ist ne sache für sich. das mit dem neutralen boden ist eher ein hundeding. aus katzensicht war das: revier weg, fremde umgebung, unheimlich, und DANN noch der unheimliche hund. die methode ist nur für katzen zu empfehlen die mit revierwechseln entspannt umgehen, das ist eher die minderzahl

achte darauf dass der hund die katze nicht jagt, auch nicht im spiel. gib der katze die möglichkeit den hund aus distanz zu beobachten, zb mit hohen kratzbäumen oder catwalks. unsichere katzen ziehen sich gern nach oben zurück. achte darauf dass sie sich nciht zurückgesetzt fühlt durch die anwesenheit des hundes. und hab geduld

dass sich hunde und katzen verstehen ist leider nicht selbstverständlich :( vor allem eine 13jährige katze die zeit ihres lebens alleine in einer wohnung war (davon geh ihc jedenfalls mal aus, jeder freigänger hat hunde schonmal gesehen-auch wennd as nicht unbedingt posiiv verläuft) ist nciht unbedingt leicht zu vergesellschaften. sie ist es weder gewohnt mit anderen vierbeinern zu interagieren noch deine aufmerksamkeit zu teilen. ob das klappen wird oder nicht wird die zeit zeigen

Danke für die Antwort!

Also nein das stimmt nicht ganz, die Katze ist keine Freigängerin das stimmt, allerdings habe ich vorher bei meinen Eltern mit ihr gewohnt - diese hatten 2 Hunde und auch noch einen Kater. Also sie ist schon andere Tiere gewohnt. Die Hunde haben damals 2-3 mal eine von ihr geklebt bekommen und dann sind sie sich aus dem Weg gegangen. Als ich mal zwischen zeitlich die beiden Hunde hier hatte, hat meine Katze auch überhaupt nicht böse auf die Hunde reagiert. Sie hat nur miaut - aber nicht gefaucht oder gar geknurrt so wie jetzt. Und ist auch nicht auf sie los gegangen oder ähnliches. Daher find ich das schon irgendwie merkwürdig und deshalb hab ich mir das auch nicht so schlimm vorgestellt, wie es jetzt ist. :-(

0

Hallo,

mittlerweile ist ja bei Dir einiges an Zeit vergangen und ich wollte mal hören, wie es dann weiterhin geklappt hat?

Wir stehen momentan nämlich vor genau dieser Entscheidung...

Viele Grüße

Problem mit Katze und Hund (Welpe)?

Hallo,

problem wie folgt:

Wir haben einen erwachsenen Hund (Toni) da dieser aber seit dem tod seiner mutter und oma ganz alleine da steht haben wir uns vor ca. 3 wochen einen Welpen (Freddy) ins haus geholt. Hinzu kommt das wir noch eine Katze haben die schon von klein auf an die ursprünglich drei hunde gewöhnt war. Toni und unsere Katze haben sich immer besonders gut verstanden bis Freddy ins haus kam. Unsere mietz kommt so gar nicht mit dem kleinen zurecht wenn sie auf dem hof sind oder im haus und freddy kommt zur katze macht sie einen buckel faucht oder haut direkt ab. An sich is das natürlich ganz normal aller anfang ist schwer allerdings fängt Toni jetzt an unserer katze gefährlich zu werden. Sobald sie Freddy anfaucht geht Toni dazwischen und jagt sie weg letztens hätte er sie auch fast gebissen mein dad konnte das aber zum glück verhindern. Dann gibt es aber auch Phasen wo sich Toni und Mietz beschnüffeln und alles gut ist. Das er Freddy nur beschützen will is ja klar aber ich mach mir mittlerweile wirklich sorgen das Toni wirklich i-wann mal richtig zubeißt. Hat jemand ne idee was man da machen kann?

...zur Frage

Sollten Hund und Katze miteinander spielen?

Hey! Mein kleiner Welpe und meine Katze spielen/raufen oft miteinander. Eigentlich hätte ich nichts dagegen, nur sieht es teilweise schon heftig aus, sprich die Katze liegt auf dem Boden, der Hund auf ihr drauf, er packt sie am Genick usw. Weh dürfte es der Katze nicht tun, da sie immer wieder auf meinen Welpen zugeht. Wenn es ihr doch mal zu viel wird springt sie auf einen Sessel und der Welpe schnappt ihr hinterher. Ich verstehe dass beide nur spielen wollen, weiß aber nicht ob es gut ist das zu fördern, da der Welpe doch mal ein sehr großer wird, und ihm das Jagen der Katze immer mehr Spaß bereitet. Die Kommunikation der beiden passt ebenfalls nicht, und so kann schnell was dummes passieren. Ich halte nichts davon erst zu schlichten, wenn es zu heftig wird, da das alles andere als konsequent rüber kommt, und ich den Welpen dadurch noch mehr verunsichere, einmal darf er, einmal nicht. Was sagt ihr? Soll ich es zu lassen oder komplett unterbinden?

...zur Frage

Wie bekommen ich meinen Welpen sauber?

Hallo zusammen,

mein Welpe lebt nun schon 6 Wochen bei uns und ist inzwischen 4 Monate alt.

Er ist suckersüß, macht allerdings viel Dummheiten...lach

Leider hat er bis heute nicht kapiert, dass man nicht die gesamte Wohnung zukacken und zupinkeln darf.

Ja natürlich, wir gehen nach jedem Schlafen, nach jeden Trinken, nach jedem Essen mit ihm raus, was ihm auch super gefällt. Macht er dann mal etwas, wird er hochgelobt, was ihm auch sehr gut gefällt. Leider kackt er sich dann, wieder in der Wohnung zurück, gründlich aus... hmmmm ich räume alles kommentarlos weg, bin aber so langsam irritiert. Mein großer guter teurer Teppich im Wohnzimmer ist im Mosaik zugepinkelt - den kann ich bald entsorgen.

Was machen wir falsch?

In meiner Not kaufte ich eine Welpentoilette, wo wir dann am Anfang auch etwas Urin und Kot unter die Abdeckung gegeben haben - aber - er hortet seine Spielsachen drauf.

Wer kann raten?

...zur Frage

Haben heute welpen bekommen, er schläft gerade! schlägtt das herz von welpen immer so schnell?

noch eine frage der welpe hat eben total am ganzen körper gezuckt ca 10 secunden lang währen er schlief ?

...zur Frage

Wieso pieselt mein Welpe trotz stündlichen raus ständig in die Wohnung?

Hallo,

Wie haben seit 1 Woche einen havaneser Welpen (12 wochen) und sind so langsam am Ende mit unseren Nerven.

Wir gehen tagsüber fast stündlich mit ihm raus wo er sich auch löst. Aber kaum sind wir wieder zu Hause setzt er gleich die nächste Pfütze und das nicht nur 1x (über Tag verteilt so an die 10-15 mal). Nachts schläft er in seiner Box und hält auch durch.

Hat jemand einen Tipp? Machen wir was falsch ? Ist schon so weit das ich mich deswegen mit meinen Mann in den Haaren habe 😕

Freue mich über hilfreiche Tipps!

...zur Frage

Katze hat Angst vor Welpe wie kann man das verändern?

Hallo Leute ! :) Ich habe seit heute einen welpen und hatte schon vorher über ein jahr eine katze aus dem tierheim. Da der welpe meiner katze angst einjagt weil er sich so schnell bewegt und vor ihr rumspringt muss ich sie immer daran hindern ihn zu kratzen. Also ich halte sie dann einfach voneinander fern aber mein hund läuft mir halt die ganze zeit hinterher wenn ich mit meiner katze in einen anderen raum gehe . Wie kann ich meiner katze diese angst nehmen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?