welpe dominiert ersthund

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Verhalten deiner Hündin ist sehr ok, sie weiss sehr wohl, dass sie den Kleinen zurechtweisen könnte. Sie scheint aber eben eine sichere Hündin zu sein und schätzt den Kleinen richtig ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Welpe hat noch Babyschutz man wird ihm nichts tun, dass wird sich ändern wenn er Geschlechtsreif ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
12.07.2013, 22:54

der hat keinen welpenschutz, er gehört nicht zum rudel.. zumindest nicht für die hündin

0

und traute sie auch nicht ihm weg zunehmen

Oh doch - wenn deine Große angstfrei, selbstbewusst und gut sozialisiert ist, hätte sie dem Welpen das Spielzeug abgenommen, wenn sie es gewollt hätte.

Ich habe selbst auch eine alte Hündin und im März kam ein Welpe dazu. Meine Große hat der Kurzen immer ganz deutlich gezeigt, wenn ihr was so gar nicht gepasst hat. Andere Dinge wiederum hat sie einfach zugelassen.

Dein Welpe kennt noch keine wirkliche Dominanz, aber in der Wurfkiste musste er wahrscheinlich schon mit seinen Geschwistern um die besten Dinge kämpfen. Das versucht er halt auch bei deiner Hündin. Mit Dominanz hat das (noch) nichts zu tun - eher mit seinem Willen.

Nun ist meine Kurze schon 6 Monate alt und ich behandle beide Hunde gleich. Wenn es aber um Spielzeuge geht, da mische ich mich nicht ein. Meine Große steht in der Rangordnung über ihr - ganz klar - und auf das Recht darf sie auch bestehen. Sie hat ihren Platz, ihre Spielzeuge - und was sie der Kleinen überlässt, das darf sie selbst entscheiden. Da ich drauf nie eingewirkt habe, unterwirft sich die Kleine dann auch. Mittlerweile wird die Große von der Kleinen respektiert und es findet kaum noch ein "Kampf" um irgendwas statt.

Eingreifen täte ich nur dann, wenn ich erkennen würde, dass sich Situationen zu heftig entwickeln. Aber das war - zumindest bei uns - nie der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte der ranghöhere Hund einen Welpem zurechtweisen?

Hunde sind im Vergleich zu uns Menschen hochsoziale Wesen und leben - im Vergleich zu uns - nicht in einer sich gegenseitigen unterbutternden Gesellschaft. Tier sind uns in Punkto Sozialverhalten weit überlegen - und anstatt von ihnen zu lernen, zwängen wir ihnen unserere (asozialen) Verhaltensweisen auf.

Ein ranghoher Hund ist ein weises kluges Tier. Und dieses gibt nach.

Kennst Du den Spruch: Der Klügere gibt nach.

Chef ist immer noch der, der weiser ist, klüger ist, souveräner ist, gelassener ist, sozialer ist. Wir Menschen könnten so viel von den Hunden lernen.

Hundefreundliche Grüße - Eva

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jule59
13.07.2013, 13:35

Warum sollte der ranghöhere Hund einen Welpem zurechtweisen?

Weil das die Natur so vorgesehen hat. Der ranghöhere Hund entscheidet, was er duldet und was nicht. Viele Hunde sind mit Welpen recht großzügig und weisen sie nur in wenigen Situationen zurecht.

Andere gehen mit dem Welpen täglich mehrmals die Hausordnung durch, getreu dem Motto: Mein Ball, meine Schüssel, meine Decke.

Ein äußerst beliebtes Spiel zur Klärung der Besitzverhältnisse ist es, dem rangniederen Tiere ein Spielzeug vor die Füße zu legen und dieses dann beim Versuch, es zu nehmen, in die Schranken zu weisen. Erst wenn es ausreichend oft entsprechende Zurückhaltung gezeigt hat, darf es dann tatsächlich auch mal dran - zumindest so lange, bis der andere Hund befindet, dass es jetzt wieder seins ist.

0

der dominiert gar nichts...

denke mal, sie hat es ihm einfach überlessen und wollte nicht mit ihm spielen..

in dem alter kenn der sowas wie dominanz gar nicht..

ihr solltet aber beide hunde gleich behandeln bzw wen der eine was bekommt, bekommt es auch der andere.. sonst kann es später probleme geben

keiner sollte vernachlässigt werden, jedoch solltet ihr dem welpen klarmachen, dass eure hündin über ihm steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du taxan87, mir scheint, du verstehst beide Hunde in ihrem Benehmen überhaupt nicht!!!

Ein 10Wochen alter Welpe "dominiert" überhaupt noch nichts - er fängt an auszuprobieren wie weit er gehen kann und ab wann er auf Wiederstand und Gegenwehr stößt... Das ist vollkommen normal!!!

Und auch deine erwachsene Hündin verhält sich normal - sie weiß sehr genau, dass sie dem Welpen haushoch überlegen ist...

Aber du solltest dich dringend informieren was so alles zu beachten ist wenn man zwei Hunde halten möchte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?