Wellensittich Freiflug im GARTEN?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Nein, die wären weg 73%
Ja, sie kämen zurück 27%

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, die wären weg

Das mit dem Zurückkommen wäre die Ausnahme und Ausnahmen gibt es immer. Wenn die Mensch-Welli-Bindung eng genug ist, könnte es klappen, aber ich denke in mind. 95% aller Fälle würde der Welli nicht zurückkommen, sei es, weil er nicht mehr zurück findet oder weil es ihm gar nicht in den Sinn käme, auch wenn er am Verhungern wäre. Das liegt nicht unbedingt in seiner Natur zu einem Zuhause zurückzufliegen. Er würde Futter zwar suchen, aber dabei nicht an das alte Zuhause mit der Assoziation Futter+Geborgenheit denken (können). Das einzige ist, wenn er einen verwilderten Welli-Schwarm finden würde, dann würde er sich diesem sicher anschließen. Das ist seine Natur!

Nein, die wären weg

Ich denke mal, die wären weg. Sie kennen, wenn der Käfig im Garten steht, die Ansicht aus dem Käfig, doch wenn sie hoch fliegen, dann sieht alles ganz anders aus...

Nein, die wären weg

Also ich habe den käfig mit meinen wellis immer auf mein balkon gestellt . Doch dann hab ich mal die Käfigtür nicht richtig zu gemacht und weg war er.Vielleicht geht das ja mit sehr zahmen wellis die sehr an ihren Besitzer hängen,aber trotzdem könnte da ganz schnell was schief gehen.(von katzen gejagt oder von den anderen vögel oder er verirrt sich einfach.

Nein, die wären weg

Freut mich, dass du nicht vorhast, das zu probieren... mit hoher Wahrscheinlichkeit wären die Sittiche weg. Einmal draußen, fährt den meisten der Schreck so in alle Glieder, dass sie einfach in Panik losfliegen und dann finden sie ganz sicher nicht zurück. Wenn sie nur auf einen Baum flattern, und den Käfig weiterhin sehen können und kennen, kommen sie vielleicht wieder zurück. Wenn du aber bedenkst, wie unheimlich wenige entflogene Wellis von allein zurückfinden - kannst du dir überlegen, wie groß die Wahrscheinlichkeit wäre. Wellis sind Nomaden, sie haben keinen Ortssinn für den "heimatschlag" wie Tauben.

In diesem Sinne: Niemals, niemals ausprobieren! Außerdem werden Hausvögel leicht zur Beute für Katzen, Greifvögel, Marder etc, denn sie kennen sich "daußen" nicht aus.

Nein, die wären weg

Ich hatte das mal bei einem absolut zahmen Wellensittich versucht. Damals war ich noch jung und experimentierfreudig. Er ist ab geschwirrt wie ein Adler. Ich hätte nicht gedacht, dass er so gut fliegen kann, ohne die entsprechende Übung. Anschließend bin ich so ne Stunde mit dem Käfig durch die Gärten, bis ich ihn gefunden hatte. Dann hat es nochmal ne halbe Stunde gedauert, bis er wieder im Käfig war. Und ehrlich gesagt, dass ich ihn wieder hatte war wohl eher Glück

Was möchtest Du wissen?