Welches Ortgangblech montieren bei altem Dach (Foto)?

...komplette Frage anzeigen Seitlich  - (Haus, Bau, Hausbau)

7 Antworten

Als Zimmerer biete ich mal die Alternative aus Holz an: Die erweiterte Windfeder. Einfach und kostengünstig.

Dabei wird einfach ein ein paar cm über die Ortgangpfannen hinweg ragendes Stirnbrett/eine Windfeder montiert. Oben auf dieses Stirnbrett wird dann ein weiteres Glattkantbrett genagelt, sodass ein L-Winkel entsteht, der ca. 15 cm über die Ortgangpfannen/in die Dachfläche reicht. Sieht super aus, find ich.

Gut mit Schutzlasuren behandeln, is klar.

Zuerst würde ich ein Zinkblech nehmen. Gut und günstig. Frag im Baustoffhandel nach, was die Plattenware kostet. Dann besorgst du dir auch die Vergleichspreise im Internet für ähnliche Produkte. Nun aber solltest du den Dachdecker fragen was es kostet, dir die passenden Bleche zu besorgen, denn ich denke, die müssen geschnitten und gekantet werden und der hat die Kantbank für solche Arbeiten. Handel mit ihm einen akzeptablen Preis aus und geh vielleicht auch noch zu einem zweiten oder dritten Handwerker zwecks Preisvergleich.

Zu jedem Ziegel gibt es passende Ortgangbleche - einfach mit einem Ziegel mal zum Dachdecker gehen

Würde zink vorbewittert nehmen

Lass dir bei dem Dachdecker deines Vertrauens ein ortgangblech aus ZN oder Alu anfertigen.
Ist die einfachste Lösung 👍🏻

Es muss unter die Ziegel damit kein wasser rein kommt. Im prinzip kannst du eifach ein dünnes Aluminium blech nehmen

Die Hersteller der Trapezbleche haben natürlich auch Ortgangbleche. Schau mal bei www. siegmetall.de nach, die sind recht günstig. Dort kauf ich auch immer. Zum örtlichen Dachdecker kannst du nicht gehen, die haben Apothekerpreise.

Was möchtest Du wissen?