Welches Lehrbuch zum autodidakten Japanisch-Lernen könnt ihr empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich studiere Japanologie an der Uni Tübingen. Wir haben "Genki" 1 und 2 verwendet und dann weitergemacht mit "New Approach - Japanese Intermediate Course" und sind jetzt bei "New Approach - Japanese Pre-Advanced Course". Mit diesem letzten Werk wird das Sprachmodul des Studiums abgeschlossen; die drei folgenden Semester beschäftigt man sich mit eher inhaltlichen Themen (die zwar einen Sprachfokus haben können, die aber nicht explizit eine verbesserte Sprechfähigkeit/stark erhöhtes Vokabular zum Ziel haben). Sprich, mit diesen vier solltest du gut eingedeckt sein. Wenn du eh noch einen Kurs besucht, reicht wahrscheinlich erst mal das erste Buch.

Die Genki-Bücher sind auf Englisch erklärt, letztere beide schon in Japanisch gehalten. Unsere Dozenten haben uns für Genki 1 und 2 eigene Grammatikunterlagen zusammengestellt, auf denen kleine Fehler aus dem Buch auskorrigiert und gewisse wissenswerte Dinge hinzugefügt werden. Die Abschnitte, die die Grammatik erklären, sind aber auch so sehr zuverlässig. Wovon unsere Dozenten eher abraten ist Minna no Nihongo, was anderswo recht beliebt ist. Ich selbst hatte vor der Uni Japanisch im Sauseschritt - auch das finde ich nur bedingt hilfreich. 

Websites, die ich regelmäßig nutze, sind:

http://jisho.org/

https://mpi-lingweb.shh.mpg.de/kanji/

http://kanji.sljfaq.org/

http://www.bibiko.de/wadoku/

https://www.wadoku.de/

Viel Freude beim Lernen!

Lehrbücher heißen so, weil sie nach bestimmten Art und Weisen gelehrt (!) werden. Für ein Selbststudium sind Lehrbücher nicht geschrieben und sie enthalten auch nie genug Informationen, um zweckentfremdet zu werden.

Meedeo 04.11.2017, 17:58

Aber es gibt auch Bücher, die für das Selbststudium gedacht sind. Ein solches suche ich gerade, da es viele (auch eher weniger gute) gibt. Mir ist dafür leider kein besserer Begriff als "Lehrbuch" dafür eingefallen.

0

Japanisch für Sie

Was möchtest Du wissen?