Welches Kokosöl für Kaninchen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, 

ja das kannst du nehmen. Kokosöl kann gegen Hefen helfen. Begleitend würde ich noch Bierhefe und RodiCare akut geben. Bei extremen Befall auch mit einem Nyastin (am besten das von RodiCare) behandeln. 

Was wurde denn bis jetzt alles gemacht um die Ursache zu diagnostizieren? 

Da du Kaninchenwiese zu kennen scheinst, gehe ich von einer artgerechten Ernährung aus. Allerdings kann man auch hier schnell Fehler machen. Was bekommt dein Kaninchen denn wirklich regelmäßig bzw. oft oder täglich an Frischfutter? 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Huhu, hauptsächlich grün (wegen den Hefen) ich hab in der Zeit viel die Ernährung gewechselt. Auch schon Anti-Hefen, Also keine Möhren, viel Grün, viele kräuter.. Auf EC wurde auch schon behandelt. Vielleicht wird es Megaclon sein :-((( hauptsächlich bekommt er jetzt auch wieder Möhren, Weißkohl, getrocknete Kräuter, viele normale Kräuter (wie Petersilie, dill, minze, Korriander, Basilikum) verschiedene Salate wie z.b feldsalat, Salatherzen, komm gerade nicht auf die Namen, sind aber mehrere. Äste, Kohlrabi, Paprika, Weißkohl, Broccoli.. Habe dann noch getrocknete Leckerli da, die sie ab und zu bekommen. Wie z.b getrocknetes Obst, rote Beete, Gurken, Maiskolben, sind auch ein paar mehr .. Habe von kaninchenwiese jetzt noch was bestellt, was gesund für den Darm is. So.ne Art pellets, die gesund für den Magen sein sollen bzw darm... Mal abwarten (y) weiß da sich sie vorher in Wasser aufweichen soll. :-)

0
@ichnixwissenwas

Ok. Dann hoffen wir, dass es wieder wird. Klingt alles soweit ganz gut. Wenn es Megacolon ist, dann kann man allerdings nicht mehr viel machen... :/ Nur ein Punkt, den ich ansprechen möchte: Bitte nicht einfach losbehandeln, sondern vorher immer eine feste Diagnose stellen. Bezieht sich jetzt auf den E.C-Verdacht.

Ich wünsche deinem Langohr gute Besserung! 

Und Danke für´s Sternchen. :)

1
@VanyVeggie

Er ist letzte Nacht verstorben :-( Ich fühl mich so elend, da ich nicht wusste das er in Sterben liegt und ihn tatsächlich noch gebadet habe. Er hatte wie immer Durchfall nur etwas schlimmer und auch weniger gefressen, alles wie er öfter auch hat... Nachts wurde es dann aber extrem schlimm. Der Nottierarzt war das SCHLIMMSTE! Ich habe sie angerufen, bin fast zusammengebrochen. Sie sagte so lange er nicht auf der Seite liegt, ist es kein Notfall. Hätte ja schon eher kommen können. Als meine Mutter nach mir nochmal angerufen hat, hat sie sogar später einfach aufgelegt. Ich meine es war halb 1, aber sie war NOTDIENST!!!!!!!!! Obwohl ich ihr gesagt habe, dass ich schon länger in Behandlung bin und es immer ein hin und her ist. Ich sollte ihn in  Käfig sperren, damit er zur Ruhe kommt. Er lag nur noch rum, rannte ab und zu Kreisel und ist letztendlich auf die Seite gefallen und eingeschlafen. Er hat nicht geschrieen, hat sich kurz gestreckt und das wars.. Ich bin fix und fertig, er war doch gerade mal 5 1/2 - 6 Jahre.. Das hat er nicht verdient.. Notklinik nichts gab es hier, die Tierärztin kann noch was erleben. Wenn er nicht geschrien hat, hatte er trotzdem schlimme Schmerzen? Der ganze Tag war fürn Arsch. Ich wünschte ich wäre direkt zum TA gefahren, ich mach mir so Vorwürfe.. Sein Weibchen ist auch völlig verwirrt.. Sie kriegt aber bald jemand neues, keine Sorge :-(

1
@ichnixwissenwas

Das Kreisel rennen war nicht wie bei EC, ich denke sein Darm und Kreislauf hat einfach nicht mehr mitgespielt und das war eher ein hin und her rennen, ich kann nicht mehr, sowas habe ich noch nie erlebt. Der Himmel hat ein Engel mehr...

1
@ichnixwissenwas

Wenn diese Nottierärztin nicht selbstständig, sondern in einer Gemeinschaftspraxis oder Tierklinik angestellt ist, dann melde es dem Chef und der Tierärztekammer. Sowas geht gar nicht! Ich würde auch per Internet schlecht bewerten, damit andere Tierhalter vor solch schlechter Beratung geschützt sind. Dein Kaninchen hätte dringend eine Infusion gebraucht... Ich tippe hier auch auf einen Kreislaufversagen. Für solch einen Fall, einen anderen Nottierarzt suchen. Zur Not muss man etwas weiter fahren. 

Tut mir jedenfalls sehr leid für dich. Ich kann dir nicht sagen, ob er Schmerzen gehabt hat, da ich auch nicht weiß woran er letztlich gestorben ist. Aber das tut jetzt auch nichts zur Sache, er hat jetzt jedenfalls keine Schmerzen mehr. 

Ich wünsche dir und seinem Partnertier viel Kraft und noch alles Gute!

1
@VanyVeggie

Als er diese "Kreisel" gerannt ist, wollte er auch mit seiner Schnauze ständig zu sein po, aber er war einfach zu schwach. Nur hat das eine Bedeutung? Wirklich schlimm.. Aber danke für die netten Worte.. Da versucht man es so lang und dann endet es so.. Und ich hab ihn noch Fencheltee ins Mäulchen gespritzt etc, hätte ich das man vorher gewusst.. 

1
@ichnixwissenwas

Verstehe. Dann scheint evtl wirklich was mit seinem Darm gewesen zu sein. Sicher sagen kann ich dir das leider nicht. Du könntest ihn höchstens einschicken, wenn es für dich wichtig ist.

Ich kann dich da sehr gut verstehen gerade...

1
@VanyVeggie

Das tut mir auch sehr leid für dich ;-( einfach schade das man bei kaninchen heute noch immer so Fehler bei den Behandlungen findet.. :-( wie du sagst, Vorwürfe bringen nichts mehr... einfach glücklich schätzen das wir sie bei uns hatten 😣😣... Und bei dir hatte er es bestimmt auch toll, kennst dich ja auch super gut aus.. :-)

Irgendwann sehen wir sie wieder... Und sie haben uns schon längst verziehen... 

0

Wofür willst Du bitte Kokosöl bei Kaninchen verwenden? Lies mal hier den Abschnitt Fettfutter: http://diebrain.de/k-futter.html#unver

Huhu, könnte dir jetzt die lange Geschichte erzählen, aber passt wohl alles hier nicht drauf.Kurz; Kaninchen hat Hefen seit Jahren, Ursache wird nicht gefunden. Haben verschiedene TÄ versucht, weit gefahren aber trotzdem nichts. Labor war auch schon dabei. Heute bin ich erneut beim TA, aber das Öl will ich auch mal testen, trotzdem danke. PS: Die Seite Diebrain ist veraltet, Kanichenwiese ist aktuell.

1
@ichnixwissenwas

Hi ichnixwissenwas,

was genau fütterst Du den Kaninchen denn? Es kann sein das Du etwas fütterst was Hefen unterstützt und die deswegen nicht weggehen; damit kennen sich aber die wenigstens Tierärzte aus...

2
@monara1988

Huhu ich habe schon die Antihefe-Ernährung versucht :-( also z.b keine Möhren nur grün, viel Kräuter.. Trotzdem gehen sie nicht weg.. Gegen EC wurde sich schon behandelt..Manche tippen schon auf Megaclon:-((

0

Was möchtest Du wissen?