5 Antworten

Das kann man doch so pauschal nicht sagen. Was ist mit: Rahmengröße, Länge des Vorbaues, der Sattelstütze, der Tretarme usw. Du solltest Dich im Fachhandel beraten lassen, welche Größen Du brauchst.

wie gesagt wurde, nützt die radgrösse wenig, entschiedent ist auch der rahmen, was für ein fahrrad du möchtest, ob mountainbike oder ein normales.

ab in dne ladne und lass dich mal beraten.

Entscheidender als die Radgröße ist die Rahmenhöhe (gemessen von der Mitte des Tretlagers bis zur Oberkante des Sattelrohres.) Grober Richtwert: Rahmenhöhe = Innenbeinlänge (Schrittlänge) minus 25 cm. Beispiel: Schrittlänge 85 cm - 25 = 60 cm Rahmenhöhe. Bei MTBs ca.5 cm weniger wegen des höher gelegenen Tretlagers.

Weder die Körpergröße ist relevant, noch die Laufradgröße. Maßgeblich ist die Schrittlänge und die Rahmenhöhe. Das sind aber nur grobe Eckdaten. Es kommt insgesamt auf die Rahmengeometrie an, da spielt dann auch z.B. die Länge des Oberrohrs, die Länge des Vorbaus und die Form des Lenkers eine Rolle. MTBs haben oft 26 Zoll Laufräder, City-, Trekking- und Rennräder in der Regel 28 Zoll. Ob ein Fahrrad passt, merkt man erst wenn man drauf sitzt und eine ordentliche Probefahrt macht. Deshalb ist der Kauf eines Fahrrades im Internet immer eine sehr schlechte Idee.

Du musst deine Schrittlänge messen und dadurch deine Rahmenhöhe berechnen. Kann dir leider nur die Formel für RR sagen und nicht für MB's

Was möchtest Du wissen?