Welches Akoholgetränk mögt ihr am liebsten?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Bier 62%
Wein 21%
Wodka 10%
Whisky 7%
Schnaps 0%
Gin 0%
Brandy 0%

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wodka

Moin ioroio,

ich trinke nur Wodka mit Cola gemixt, wenn es Alkohol gibt. Ich mag die ganzen anderen Alkoholsorten überhaupt nicht. Ich mag es nicht, wenn es Geschmack hat und auch nicht, wenn es im Abgang brennt.

Und wenn kein Wodka da ist, trink ich eben kein Alkohol.

Liebe Grüße 🍀

Wein

Früher habe ich sehr gern Wein getrunken, vor allem trockene Weißweine aus Baden, aber auch mal einen Elsässer Gewürztraminer, den aber nur zum Dessert (ansonsten zu süß). Trockene Rotweine aus Italien, Frankreich und Spanien haben mir auch geschmeckt.

Heute bekommt mir Rotwein nicht mehr. Auch Weißwein trinke ich nur noch selten, wenn überhaupt, dann zum Essen und immer trocken. Süße Weine mag ich überhaupt nicht, auch nicht halbsüß. Es müssen nicht die teuersten Weine sein. Ein Qualitätswein mit Prädikat tut's auch; ich kaufe nicht gern Wein von großen Winzergenossenschaften.

Am liebsten aber trinke ich jetzt .... einfach eiskaltes Wasser, mit viel Kohlensäure oder ganz ohne, beides gern mit einem Spritzer Zitrone. Was ich gar nicht mag, ist "medium". Das schmeckt irgendwie abgestanden, finde ich.

Wein

Ist etwas schwerer: ich liebe Bier, hat aber für meinen Geschmack etwas zu wenig Alkohol und löst ekelhaften Harndrang aus.

Wein trinke ich lieber, weil der geschmacklich am meisten zu bieten hat und deutlich besser betrunken macht. Für lange Abende ist Bier aber die bessere Wahl.

Gebranntes hasse ich wie die Pest, nicht nur, dass es deutlich teurer ist, nein, (außer Ouzo) brennt es wie Hölle und schmeckt meistens beschissen.

Wer vom Wein betrunken werden will, sollte eigentlich gar keinen Wein trinken. Der versteht nämlich nicht, den Wein wirklich zu genießen. Was ich noch nachvollziehen kann, ist, dass man in besonders fröhlicher Runde beim angeregten Erzählen oder Diskutieren mal nicht mehr darauf achtet, wie viele Gläser man schon getrunken hat und erst beim Aufstehen merkt, dass man nicht mehr ganz sicher auf den Beinen steht (und dann auch registriert, dass die klare Artikulation nicht mehr so recht gelingen will). Klar, das kann mal passieren. Aber dass man es drauf anlegt, betrunken zu werden, ne, dafür ist ein guter Wein meiner Meinung nach zu schade.

1
Wein

Hey🙂 Ich bin einer der Abends gerne mal ein Weinchen trinkt. Zum Grillen muss es dann aber schon ein Bier sein. Für Partys sind aber auch härtere Getränke für mich voll okay👌🏻 Ich werde von Alk sehr gerne lustig, jedoch kann ich auch was anderes Trinken und ich weiß wann schluss ist, aber das stand ja nicht zur Debatte.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Wein

Eigentlich mag ich alles nicht, ein Glas Wein oder Sekt trinke ich dann schon mal zu Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten zum Anstoßen mit der Familie.

Was möchtest Du wissen?