Welcher Stoff zum Nähen?

6 Antworten

Das Sommerkleid als solches erfordert erst mal nur einen Stoff, der nicht zu dick ist, damit man nicht darin schwitzt, also keine Wolle, aber auch keine Acryl-Strickware etwa. Ich selbst bevorzuge auch keine reine Polyester-Ware für den Sommer, zumindest im Bereich des Oberteils, falls nicht nur Spaghetti-Träger  drankommen, da mir das Material zu schnell am Körper klebt, es kann ja keine Feuchtigkeit nach außen transportieren wie Naturfasern also Baumwolle, Seide, oder naturnahe Fasern wie Viscose oder Acetat.

Desweiteren kommt es darauf an, was für einen Schnitt du wählst. Soll es ein voluminösen, gerafften Rock haben, empfiehlt sich ein weich fließender Stoff wie Chiffon oder fließender Viscose-Musseline, die tragen dann trotz der Stoff-Fülle im Hüftbereich nicht auf. Soll die Weite des Rockes aber nur unten im Saumbereich sein, etwa bei einem Tellerrock, kann auch ein steiferes Material gewählt werden wie Batist, Popeline oder sogar ein Köper. All diese genannten Stoffe können aus Naturstoffen wie Baumwolle, Seide oder den naturnahen wie Viscose, Acetat sein und auch mit Beimischungen aus Polyester, das macht sie strapazierfähiger und erleichtert das Bügeln. Mit dem Schwitzen ist es bei dem Bereich des Rockes, vor allem wenn er weit ist, nicht so schlimm. Ist man da unempflindlich, kann das Oberteil aus dem gleichen Material sein oder man wählt für das Oberteil des Kleides eine Naturfaser, etwa Jersey aus Baumwolle oder Viscose.

Soll das Kleid eher eng sein, so ein Etui-Kleid kannst du auch einen steiferen Stoff wählen wie etwa Köper (sieht wie Jeans aus) oder Taft aus Seide oder Mischungen oder dickeren Baumwollsatin, am besten jeweils mit Elasthan, damit es nicht beengt.

Für mittelweite Kleider, wie etwa Hemdblusenkleider kannst du einen dünnen Batist nehmen oder eine Popeline, die sind nicht zu steif und nicht zu weich fließend. Wenn du diese Stoffarten nochmals detailliert und mit Bildern ansehen willst kannst du das unter http://der-rote-faden.de/wordpress/stoffe-meterware/ hier findet sich ein ausführlicher Beitrag über Bekleidungsstoffe und ihr Einsatzbereich.

viskose ist ein tolles material für leichte sommerkleider. eventuell auch seersucker.

Da gehst du am besten mal in ein Geschäft und schaust dir die Stoffe an. Leichte Baumwollstoffe sind immer gut für Sommerkleider.

Von reiner Viskose würde ich ebenso abraten, wie von reiner Baumwolle, am besten sind immer noch Mischgewebe, z.B. Baumwolle mit Kunstfaser-Anteil, die behalten ihre Form auch nach dem Waschen.

da bietet sich viskose an. baumwolle fällt meist etwas steif, es sei denn du bekommst feine baumwoll-musseline.

Was möchtest Du wissen?