Welcher Notendurchschnitt für Abitur?

5 Antworten

Physikstudium... du nimmst dir einiges vor!

Physik und Mathe sollten als Leistungskurse belegt sein und mindestens mit 2,0 bzw. 10 bis 11 Punkten abgeschlossen sein. Chemie sollte auch nicht zu schlecht ausfallen.

Der Notenschnitt ist weitgehend egal.. die beiden Fächer bzw. die 3 Fächer müssen glänzen! Deutsch, Geschichte etc.. ist alles halb so wild.. da zählt 4 gewinnt.

Aber in den MINT-Fächern musst (!!!) du gut eher sehr gut sein

Mach einfach so gut wie es geht...

Das wird dir dann beizeiten von eurem Oberstufenkoordinator erklärt...

Im Zweifelsfalle auf Nachfrage...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Seitdem die Frage gestellt wurde, ist knapp ein Jahr vergangen. Ich wäre interessiert, ob du immernoch ein Physikstudium anstrebst.

An den meisten Unis ist Physik zulassungsfrei (NC-frei), sodass man keinen bestimmten Notendurchschnitt braucht, um Physik studieren zu können. Man braucht im Endeffekt „nur“ das Abitur - die Hochschulzugangsberechtigung.

Man sollte, besonders in Mathematik und Physik, besonderes Interesse zeigen, damit man im Studium nicht schnell überfordert wird, weil das die Hauptschwerpunkte des Studiums darstellen. Kenntnisse in Chemie und evtl.. auch in Biologie können z. T. ebenfalls dafür nützlich sein.

Ich mache dieses Jahr Abitur und plane ebenfalls, Physik zu studieren.

http://www.physik.uni-potsdam.de/index.php?&m=studiengaenge

(Beispielsweise die Uni Potsdam, aber der Studiengang wird auch an sächsischen Universitäten angeboten. Dafür jeweils auf die Webseite der gewünschten Universität nachschauen.)

4.0 ist das Maximale

4.0 denke ich mal

Wer hat dich den verarscht wenn dann 3.0 und alle Hauptfächer ne 3 und versuchen keine 4 zubekommen

0
@leidergebannt00

Nein. 4.0

Er fragt weicher Schnitt fürs Abi gebraucht wird. Das ist 4.0 mindestens.

Ob das dann fürs Studium reicht ist ne andere Frage

0

Was möchtest Du wissen?