Ist die Funktion

oder so gemeint:

? Bei der ersten Möglichkeit hat das x^5 das "Sagen" und bestimmt den Grenzwert für x gegen +- unendlich. Es gilt:

und



Da die anderen Potenzen kleiner sind, machen sie im Unendlichen kaum noch einen Anteil aus. Damit wäre der Grenzwert für sehr große x plus unendlich und für sehr große, negative x minus unendlich.

Im zweiten Fall gewinnt der exponentielle Term rasch die Überhand, da eine sehr große Zahl mit einer sehr großen Zahl potenziert wird.

Das Vorzeichen vor x^(32x) macht schon einen starken Einfluss, da eine riesige, positive Zahl mit einer negativen Zahl -1/4 multpliziert wird.

Diese Funktion in der zweiten Darstellung macht für negative x keinen Sinn, da eine negative Zahl in der Basis stehen würde.

...zur Antwort

Bei mir war es so, dass der Semesterbeitrag überwiesen wird und man dann die Immatrikulationsbescheinigung für das kommende Semester erhält (ich studiere an der Uni Potsdam).

Bei der Erstimmatrikulation müsste eine Bankverbindung angegeben sein, wo der Beitrag überwiesen werden soll. Danach folgt auch eine Erstausstellung der PotsdamerUniversitätsChipKarte (PUCK), die per Post geschickt wird. Genauer weiß ich es leider nicht mehr.

Auf der Seite https://www.uni-potsdam.de/de/studium/konkret/studienorganisation/rueckmeldung

steht der Semesterbeitrag aufgeschlüsselt nach den jeweiligen Anteilen.

...zur Antwort

 Die Fläche A ist indirekt gegeben (Kreis), sonst alle Größen direkt.
D=Abstand, Q=Landung. Die eigentliche Kapazität brauchst du nicht.

umgestellt Beim ersten Wertepaar kommen diese Zahlen in die Formel herein:



Achtung, umrechnen in die SI-Einheiten Meter und Coulomb

Analog auch für die anderen Werte von Q und D

...zur Antwort

Betrachte die Punkte als Punkte im Koordinatensystem der Form

Verbinde zum Beispiel die Punkte N und Q mit einer Graden

Die Werte für m und b kann man sich direkt aus den Punkten ablesen, da

  1. der Punkt Q die x-Koordinate 0 hat, -> y-Achsenabschnitt b=5
  2. Der Punkt Q liegt zwei Einheiten in x rechts von N und zwei tiefer, die Steigung ist somit



Somit kann man die Punkte N und Q mit der Geraden

verbinden.

Wenn man das für andere Paare zeigt, dann achte auf die Steigung m und jeweils zwei Verbindungen müssen die gleiche Steigung haben.

Am besten veranschaulichst du dir das noch (siehe auch das beigefügte Bild)

...zur Antwort

Kommt darauf an, ob ihr mit reellen oder komplexen Zahlen rechnet. Die reellen Zahlen sind typisch in der Schulzeit, aber im Mathe-Studium werden komplexe Zahlen eingeführt.

In den reellen Zahlen hat die Funktion f(x)=x^2+2 keine Nullstelle, da die Gleichung

x^2=-2 keine Lösung besitzt, jede reelle Zahl zum Quadrat ist größer gleich 0. Die nach oben verschobene und geöffnete Parabel schneidet nicht die x-Achse.

In den komplexen Zahlen gibt es eine imaginäre Einheit i, eine gedachte (imaginäre) Zahl, die zum Quadrat -1 ist, also i^2=-1.

Damit hat die Funktion zwei komplexe Nullstellen bei +sqrt(2)i und bei -sqrt(2)i

sqrt(x) ist die Wurzel von x

...zur Antwort

a) Du hast 20 verschiedene Tauben (Namen) und willst drei davon anordnen:

Wie viele Möglichkeiten bleiben der ersten Taube? Dann noch der zweiten und dritten Taube. Achtung, die Zahl verringert sich bei jeder Taube um 1.

b) Baumdiagramm mit sich ändernden Wahrscheinlichkeiten (wie Urne mit Kugeln ohne Zurücklegen der Kugeln). Gesuchte Wahrscheinlichkeit ist Summe aller gesuchten Pfadwahrscheinlichkeiten, die für das Ereignis passen.

...zur Antwort

Das Uboot 3-x-x kann schon einmal enttarnen, jedoch beim Abtauchen keine Bloons platzen. Das kann er auf 4-x-x oder aufgetaucht (kann jederzeit gewechselt werden)

In Runde 40 für den MOAB brauchst du ein 2-3-0 Uboot, den du danach wieder durch Verkauf und erneutem Kauf auf 4-2-0 ersetzt

Vielleicht funktioniert es ja

...zur Antwort

Das klingt eher nach einer gleichförmigen Bewegung ohne Beschleunigung. Bei einer beschleunigten Bewegung müssten die gemessenen Zeitabstände immer kürzer werden, bei gleichem räumlichen Abständen.

...zur Antwort

Alles erst einmal sind zeitliche Ableitungen von bestimmten Größen.

Die momentane zeitliche Änderung des Ortes stellt die Geschwindigkeit des Objektes dar. Diese d im Differential stellen infinitesimal kleine Zeitabstände dar, wo die durchschnittliche Geschwindigkeit konstant ist.



Ein derartiger Zusammenhang gilt auch für Impuls und Kraft.

Also ist ein Kraftstoß eine Wechselwirkung, die den Impuls verändert. Wenn die zeitliche Ableitung der Geschwindigkeit null wird, bleibt der Impuls konstant (Newton 1). Diese Darstellung gilt nur für eindimensionale Bewegungen. Bei mehreren Dimensionen muss man



vektoriell schreiben.

Impulse und Kräfte gibt es auch analog für Drehbewegungen, wobei der Impuls zum Drehimpuls und die Kraft zum Drehmoment wird.

mit

L ist der Drehimpuls und M das Drehmoment. Diese können natürlich zeitabhängig sein. Wenn beispielsweise das Drehmoment null wird, bleibt - analog zum Impuls bei translatorischen, geradlinigen Bewegungen - der Drehimpuls konstant. Diese beiden Größen sind im Gegensatz zu den geradlinigen Bewegungen abhängig, je nachdem, von wo man aus betrachtet.

Ich weiß aber leider nicht genau, wofür das R(t) und w(t), vielleicht ω(t) stehen. Wenn du mir erklären könntest, was diese Funktionen sind, könnte ich auch den Zusammenhang erklären.

...zur Antwort

Du kennst vielleicht die Definition der Exponentialfunktion über eine Potenzreihe bereits, weil dies hilft, um diese Aufgabe zu lösen. Es handelt sich hierbei auch um die Taylorreihe von e^x an der Stelle x=0:

 Daraus kann man sich auch e^(-3x) leicht herleiten

...zur Antwort

Ansatz:

Die parallele Komponente y ist ein Vielfaches des Vektors x, also λ*(-6,0,12) mit einer beliebigen reellen Zahl λ.

Für die senkrechte Komponente z muss das Skalarprodukt 0 mit dem Vektor x sein. Das erfüllen beispielsweise alle Vektoren der Gestalt μ*(0,1,0) mit μ aus den reellen Zahlen.

Anschließend erstellt man ein Gleichungssystem, um die Werte von λ und μ herauszufinden.

...zur Antwort

Die ISS erfährt in der Umlaufbahn eine Zentripetalbeschleunigung nach dem Term (1) v^2/r, wobei r der Radius der Umlaufbahn mit Erdradius von 6371 km ist). Dies setzt man mit der Gravitationsbeschleunigung gleich (G*M/r) (2)mit G=6,67*10^(-11)m^3/(kg*s^2) -> Gravitationskonstante

Die Bahngeschwindigkeit v wird nach Gleichsetzen beider Terme (1) und (2) und Umformen nach v bestimmt:

V=Wurzel(G*M/r)

Der Umfang lässt sich gemäß U=2π*r bestimmen und die Umlaufzeit daraufhin mit T=U/v

...zur Antwort
Oberstufe

In der Oberstufe hat man mehr Wahlfreiheit als bei der SEK I, da man unter mehreren Schwerpunkten wählen kann und damit seinen Interessen mer nachkommen kann. Auch ist das Niveau im Unterricht höher, zudem hat man andere Fächer mit anderen Mitschülern, nicht so „monoton“ wie bei einer Klasse - man lernt mehr Leute kennen.

Mit ein Höhepunkt war meine Abifahrt, eine Abschlussfahrt in Klasse 10 hatte ich aber auch.

Nur hat man längere Tage aufgrund von Freistunden zwischen dem Unterricht. Ich hatte dadurch in der 12. zwei Mal pro Woche bis 17.30 mit einer Unterbrechung.

Auch wird mehr Selbstverantwortung und Eigeninitiative gefordert - wie wohl auch im Studium.

Ich kann gerne auf die Oberstufenzeit zurückblicken, sie war meiner Erfahrung nach sogar besser als in der SEK I.

...zur Antwort

Seitdem die Frage gestellt wurde, ist knapp ein Jahr vergangen. Ich wäre interessiert, ob du immernoch ein Physikstudium anstrebst.

An den meisten Unis ist Physik zulassungsfrei (NC-frei), sodass man keinen bestimmten Notendurchschnitt braucht, um Physik studieren zu können. Man braucht im Endeffekt „nur“ das Abitur - die Hochschulzugangsberechtigung.

Man sollte, besonders in Mathematik und Physik, besonderes Interesse zeigen, damit man im Studium nicht schnell überfordert wird, weil das die Hauptschwerpunkte des Studiums darstellen. Kenntnisse in Chemie und evtl.. auch in Biologie können z. T. ebenfalls dafür nützlich sein.

Ich mache dieses Jahr Abitur und plane ebenfalls, Physik zu studieren.

http://www.physik.uni-potsdam.de/index.php?&m=studiengaenge

(Beispielsweise die Uni Potsdam, aber der Studiengang wird auch an sächsischen Universitäten angeboten. Dafür jeweils auf die Webseite der gewünschten Universität nachschauen.)

...zur Antwort

In Niedersachsen ist es beispielsweise so, dass man auch mit Eintritt in die Einführungsphase noch eine neue zweite Fremdsprache beginnen kann, wobei diese später nicht auf erhöhtem Niveau geprüft werden kann.

Es wäre nun also noch nicht zu spät - die Anforderungen werden natürlich dem Lernstand angepasst (Französisch neu beginnend).

...zur Antwort