Welcher Korrelationskoeffizient bei welchem Skalenniveau?

2 Antworten

Bei einer 5-Stufigen Skala ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass es sich um metrische Verhältnisse handelt. Bortz in seiner aktuellen Version geht bei 5 Stufen bereits von metrisch aus, konnte dies kürzlich nachweisen - jedoch nur dann, wenn die Stufen nicht einzeln beschriftet sind (sondern Likert-Skalen).

Da wir nicht wissen, ob es eine Einzelbezeichnung gibt und weil wir jetzt einfach mal streng (konventionell) herangehen, bestimmen wir die Depressionsintensität als ordinal. dementsprechend würde ich auch das Alter in ordinal betrachten und z.B. Spearman als Rangkorrelationskoeffizienten auswählen... reicht das?

Ich würde den Spearman nehmen, da es sich um eine ordinale Skala handelt. So haben wir es immer gelernt.

Was möchtest Du wissen?