Welchen Notendurchschnitt braucht man, um auf's Gymnasium zu gehen?

2 Antworten

Der Durchschnitt deines Abschlusszeugnis muss ingesamt 3,0 betragen, also nicht 3,01, aber der Durchschnitt für Deutsch, Mathematik, eine Fremdsprache und ein naturwisssenschaftliches Fach muss insgesamt besser als 3,0 sein. Die Anmeldefrist endet zwei Wochen nach Erteilung des Halbjahreszeugnisses Klasse 10. Lies dazu hier Punkt 1.8 oder die Seite 22: http://www.arbeitsagentur.de/Dienststellen/RD-H/Fulda/AA/A02-Berufsorientierung/Publikation/pdf/Hesseninfo-das-Bildungssystem.pdf

Rein theoretisch kommst du mit jedem Durchschnitt auf's Gymnasium, du musst nur geduldig sein, viel schleimen und dich auf die Warteliste setzen lassen. Eine Freundin hat mit ihrem Durchschnitt von 3, 2 (Hauptnoten: 3,4,4 ) 1 Woche vor Schulbeginn einen Platz bekommen. Ich hingegen mit einem Durchschnitt von 1,2 nicht, musste auf ein berufliches Gymnasium wechseln (der Grund war, dass ich Chemie in der 10. Klasse abgewählt habe und das unvorteilhaft war). Ich hab mich auch nicht mehr auf die Warteliste setzen lassen. Auf das kommt auch jeder, sofern er sich auf die Warteliste setzen lässt. :) Einige haben sogar nach einem halben Jahr noch einen für's nächste Schuljahr bekommen.

Aber grundsätzlich gilt bei uns, in Schleswig-Holstein also, für beide Arten von Gymnasien: bis 3,0 ..

Die, die einen von unter 2,3 haben, werden sofort angenommen.

Was möchtest Du wissen?