Welchen Abi-Durchschnitt braucht man, um Philosophie zu studieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Teilweise gibt es gar keinen NC fürs Philosophiestudium.

Abgesehen davon steht der NC immer erst hinterher fest, da er sich aus den zu vergebenden Studienplätzen und dem Abidurchschnitt der Bewerber eines jeweiligen Semesters ergibt.

Gibts 500 Plätze und 450 Bewerber, dann gibts eben keinen NC in einem Semester. Gibts 100 Plätze und 5000 Bewerber, dann ist der NC die Note, der der Schlechteste der 100 Besten hat (in dem Fall vermutlich 1,0).

Ich würde lieber, statt auf den Nc, darauf achten, obs noch die Möglichkeit gibt, Philosophie nicht auf Bachelor zu studieren, wie es bis dieses Semester in FFM möglich war...

Und wenn BA, dann such Dir die Uni lieber danach aus, obs ein 1-, 2- oder 3-Fach Bachlor ist und guck Dir vorher die Prüfungsordnungen an, ob dort eine feste Prüfungslast für die Semester festgelegt ist oder ob Du, trotz BA, frei bist, zu studieren wie Du willst. Das halte ich persönlcih für wichtiger als einen, zudem völlig idiotischen, NC.

Übrigens ist das Philsophiestudium KEINE Brotlose Kunst, ich habs studiert und habe seit 4 Jahren, direkt nach meinem Magister-Abschluß, einen Job bekommen, der nichtmal schlecht bezahlt ist und mit auch Spaß macht.

Man kann alles studieren, solange man es aus Überzeugung studiert - tut man das, wird man damit auch was anfangen können. Wer ein Fach nur studiert, da er denkt, damit kann er später das große Geld machen, der wird ohnedies immer nur bestenfalls Mittelmaß sein und es später nicht leichter haben als der, der eine "brotlose Kunst" aus Überzeugung studiert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diogenes77
08.10.2011, 11:55

Warum diese generelle anti Bachelor, pro Magister Haltung?

Vergessen hier etwa alle, dass es einen Master gibt, der inhaltlich etwa dem Magister entspricht. Klar, BA ist nur wenig mehr, als ein halbes Studium (frühere Zwischenprüfung) und kommt somit eher einer schulichen Ausbildung nahe, als einem akademischen Grad. Jedoch hat jeder die Möglichkeit, nach dem BA, einen Masterstudiengang zu besuchen und anschließend sogar zu promovieren, um seine akademische Ausbildung als Dr. zu vervollständigen.

An sonsten stimme ich dir zu, dass die Prüfungsordnung nach der man studieren soll, wichtiger sein sollte als der NC. Leider sind die Abiturienten meist unterqualifiziert und eben nur sehr bedingt hochschulreif, weshalb sie gar nicht wissen, was eine PO ist. Außerdem schaffen es viele nicht, ihre Schülereinstellung gegen eine akademische ein zu tauschen und erfüllen demnach ihr Soll und nur ihr Soll, wodurch sie minderwertig ausgebildet werden.

Also sollte man sich mit den Fachschaften der infragekommenden Fächer an den infragekommenden Unis in Verbindung setzen, um nicht nur den NC zu erfahren, sondern auch etwas über die Lehrmethoden und Schwerpunkte an dem entsprechenden Institut zu erfahren.

0

Im letzten Jahr lag der NC bei 1,2 maximum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist unterschiedlich je nach Hochschule

Hier ist die Auflistung

http://www.nc-werte.info/studiengang/philosophie/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BaluDerTanzbaer
07.10.2011, 21:53

Zu den NC-Werten hier sei aber gesagt, dass diese nur von Relevanz werden, wenn die Plätze überbelegt sind. Man kommt durchaus auch mit schlechteren Schnitten an die Uni, als denen, die der NC vorgibt.

0

Du darfst mit jedem rein. An fast allen Unis :-)

Die Geisteswissenschaften sind (leider) viel zu wenig besucht und haben deswegen genügend Lehrplätze zu vergeben. Mach dir um den Studienplatz keine Sorgen. Das Studium ist auch sehr schön, nur leider eine brotlose Kunst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey =)

Ich studiere Philosophie an der TU DD.

Dein Durschnitt hängt von der Uni ab. Da aber Philosophie ein naja sterbender Studiengang (Bachelor) ist, hast du auch mit 3,3 gute Karten. Beim lehramt siehts da anders aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr schön.Leider verdient man durch dieses Studium wenig bis gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LacrimaMundi
07.10.2011, 23:21

Und woher weißt Du das so genau?

Die Antwort ist absoluter Blödsinn, auch mit einem Philosophie-Studium kann man was verdienen, auch wenn man eher nicht so wahnsinnig gute Chancen hat, Millionär zu werden (wobei man das vermutlich auch gar nicht will, wenn man eine Affinität hat, die einen dazu treibt, Philosophie zu studieren).

0

Du musst mal auf den Seiten der Unis gucken, die für Dich in Frage kommen. Dann weißt Du es ganz genau :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?