Welche Versicherung bei Kampfsport als Hobby?

7 Antworten

Dein Können, Deine Reflexe und Deine Besonnenheit sind die beste Versicherung. Eine spezielle Versicherung.. was soll diese Versicherung abdecken? Verletzungen?

Hallo erz1000,

bei eingetragenen Sportvereinen besteht in der Regel eine gewisse Basis-Absicherung für die Vereinsmitglieder. Die Höhe dieser Absicherung können Sie bei Ihrem Sportverein erfragen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit eine individuelle Versicherung bei einem Hochrisiko-Versicherer abzuschließen, da in der privaten Unfallversicherung Kampfsportarten meist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind.

Viele Grüße

Dirk Arnold, CosmosDirekt

eine haftpflichtversicherung ist sinnvoll fuer den fall, dass du jemanden verletzt (ist mir mal passiert).

ansonsten halte ich versicherungen zusaetzlich zur normalen krankenversicherung fuer ueberfluessig, zumal ein kampfsportverein im allgemeinen ueber die stiftung deutsche sporthilfe gut abgesichert ist, falls wirklich mal was passiert.

ausserdem passieren beim kampfsport im allgemeinen weniger unfaelle und es kommen weniger verletzungen vor als z.b. beim fussball.

Eine eigene Haftpflicht braucht nur der, der selbst Geld verdient. Ansonsten ist man über die Eltern (die hoffentlich eine solche Versicherung haben :-) abgesichert.

0
@obich

das ist wohl richtig, aber steht ja in der frage nicht drin, ob eigenes einkommen da ist oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?