Welche Sprache soll ich lernen? Japanisch oder schwedisch?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Schwedisch 50%
Japanisch 50%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Schwedisch

Hallo,

letztendlich bleibt es ganz persönliche Entscheidung.

Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen:

  • deinen Berufswunsch: Welche Sprache ist dafür am wichtigsten?

  • deine persönlichen, privaten Interessen:

    • In welchem der beiden Länder machst du am liebsten Urlaub?
    • Zu welchem der beiden Länder hast du am meisten Beziehung, Freunde, Verwandtschaft?
    • Für welches der beiden Länder schlägt dein Herz am ehesten?
    • In welcher Sprache findest du in deiner Familie, deinem Freundes- und Bekanntenkreis am ehesten Unterstützung, weil jemand die Sprache bereits gelernt hat oder spricht?

Für mich persönlich wären Japanisch nichts. Ich habe mal 1 Semester Koreanisch an der VHS gelernt und dann gleich wieder aufgegeben. Japanisch stelle ich mir ähnlich schwierig vor.

Schwedisch (spreche ich inzwischen besser als Französisch) kann ich nur empfehlen.

  1. ist es eigentlich noch einfacher als Englisch (Die Verben sind in allen Personen, in allen Zeiten (kein he/she/it das s muss mit) gleich. Die Satzstellung ist dieselbe wie im Deutschen.)

  2. kommt man damit auch in Dänemark und in Norwegen zurecht.

Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

:-) AstridDerPu

83

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

:-) AstridDerPu

0
Japanisch

Natürlich kommt es immer darauf an, wofür du eine Sprache lernen willst. Schedisch ist praktisch, weil relativ einfach und weil das Land 'gerade ums Eck' ist, wir dort also einfach schöne Ferien machen können....

Aber Japan ist ein wunderbares Land - jedoch teuer und nicht gerade ums Eck, was Ferien angeht. Hier lohnt es sich dafür umso mehr, wenn du das für einen (späteren) Beruf kombinieren kannst -> deshalb meine Wahl für Japanisch. Wenn du nichts mit Beruf verbinden kannst, dann würde ich Schwedisch wählen! :-)

Japanisch

Japanisch bringt dir mehr da es von 127 Millionen Menschen (Muttersprachler) gesprochen wird und Schwedisch von nur ca. 10 Millionen Menschen gesprochen wird. Dennoch musst du entscheiden was du lernen willst, zumal Japanisch auch um einiges schwerer ist als Schwedisch.

koreanisch und japanisch lernen?

Hallo Leute, ich bin 17 Jahre alt und lerne gerne Sprachen.

Ich habe vor 2 Jahren angefangen Koreanisch zu lernen und kann es lesen und schreiben, zählen. Ich habe keine Probleme mehr damit. Ich müsste halt mehr Vokabeln lernen.

Bei Japanisch ist es so:

Ich habe vor 3 Tagen angefangen Hiragana zu lerne aber bin unsicher ob ich richtig angefangen habe. Ich will nach hiragana mit Katakana anfangen und danach mit Kanji.

Mir fällt es sehr leicht Sprachen von daher habe ich halt mit Japanisch und Koreanisch angefangen und möchte noch mit Chinesisch anfangen.

Meine Frage ist, kennt ihr vielleicht nützliche Vokabeln für den Alltag (in koreanisch)?

Und wie soll ich mit Japanisch denn anfangen? ist es richtig was ich tue und wie ich anfange?

Ich lerne diese Sprachen, weilich paar jahre (2 jahre) in Japan und Korea bleiben will, weil ich mir ein Bild machen will, in welche Land ich leben will, weil mich einfach diese Länder seit jahren faszinieren. Ich interessiere mich auch für die Japanische, Chinesische und Koreanische Geschichte sehr.

...zur Frage

Was bringt einem mehr, Chinesisch oder Japanisch?

Es geht mir NICHT um Schwierigkeitsgrad oder Popularität oder spätere Berufsaussichten. Welche der beiden Sprachen bringt einem phonologisch-grammatikalisch-sprachlich mehr, der sonst nur europäische Sprachen kennt? Ich weiß, dass chinesisch eine Silbenschrift ist (jedes Wort besteht aus einer Silbe) und die Tonhöhe eine Bedeutung spielt, wobei Japanisch viele Partikel und unzählige Höflichkeitsformeln hat. Welche der beiden Sprachen würdet ihr jemandem empfehlen, der einen anderen "Sprachcode" als den Europäischen lernen will?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?