Welche Schweißart ist die Beste?

4 Antworten

Wenn es das Material so ab 3mm stark ist würde ich mit Elektoden oder MAG schweißen. Bei VA (Edelstahl)VA-Elektroden.Und wenn es schön aussehen soll, die Beize (bei Edelstahl) nicht vergessen.ACHTUNG!!Wenn du mit VA-Elektroden schweißt musste eine Schutzbrille tragen den die Schlacke der abkühlenden Schweißnaht kann dir in die Augen springen, und Edelstahl verzieht sich beim schweißen etwas mehr als normaler Baustahl.

Hallo. Es gibt 2 Prinzipien worauf man eher oder häufiger zugreifen möchte.Das erste wäre das MAG am häufigsten,praktischsten,und am schnellsten, meist verwendete Schweißverfahren ist.Das zweite wäre die Grundvoraussetztung, "Was" man schweißen möchte,denn davon ist die Wahl des Schweißverfahrens abhängig......In deinen Fall würde ich Wig schweißen voraussetzten.Wenn du aber kein Wiggerät besitzt,dennoch ein E-Gerät(was auch billiger ist)kannst du auch natürlich mit Elektrode schweißen.Würd ich dir aber raten mit einer 2,5mm Elektrode zu schweißen weil du bestimmt Rohre verbinden muss.Hast du Vollmaterial? ginge es mit einer 3,2mm Elektrode,aber da würd ich dir auch eine KB Elektrode empfehlen und die vorher auf ca 80-120 Grad erwärmen.Details will ich mir hier ersparen,denn es würde den kpl.Info Rahmen sprengen.Ich freue mich,dir geholfen zu haben und wünsche dir einen schönen Samstag......MfG........aus Bochum

hi du brauchst ein wolfram-inert-gas schweißgerät. es hat eine nicht abschmelzende wolframelektrode und als schutzgas meist reines argon. du brauchst aber auch zusatzdraht aus edelstahl. v2a oder v4a. was du auch brauchst wäre eine edelstahlbeitze sonnst rostet dir die schweißnaht wenn sie unbehandelt bleibt. schau doch einfach mal bei wikipedia nach unter wig schweißen und beitzen. hoffe ich konnte dir helfen. liebe grüße: Ben.

So ein quatsch da reicht ne Drahtbürste Muss nur die Anlauf Farbe weg damit sich die passivschicht wieder bilden kann beitze ist nicht zwingend notwendig ausserdem kann er sein Trainings gerät auch mit Elektrode schweißen da dieses weniger wärme Verzug aufweist und einfacher zu schweißen ist da du beim WIG schweißen einiges an Erfahrung brauchst

1

Ich würde Mag bzw bei edelstahl MIG mit 2 % O² verwenden ( Bevor kommentare kommen ich weiß das das dann eigendlich auch MAG ist)

Und bei den zu schweißenden Trainigsgeräten würde ich mit max 100 A und 0,8 mm Draht schweißen. und das einfach als Kehl bzw. Steigenaht ausführen.

Wegen verzug wäre MIG löten eine gute Alternative allerdings hat nicht jeder und auch nicht jede Firma diese Geräte Mig löten findet um 940 Grad statt und deshalb kein oder kaum verzug

Was möchtest Du wissen?