Welche Schriftart liegt hier vor?

 - (Buch, Schrift, Schriftart)

5 Antworten

Ganz genau zu sagen, welche Schrift das ist, ist für "Otto Normalverbraucher" schwer bis unmöglich.

Zunächst einmal ist es ein Antiqua-Schrift, also eine Schrift, deren Großbuchstaben den lateinischen Buchstaben nachempfunden sind, einschließlich der dezenten Serifen.

Die Regieanweisungen sind kursiv gedruckt. Die Namen als sog. Kapitälchen, also alle Buchstaben sind Majuskeln (Großbuchstaben), nur in unterschiedlicher Größe.

Zur Schrift selbst, wie gesagt, schwierig. Typisch sind W und M und N: Das W sieht aus wie zwei halb übereinanderliegende V, M und N sind nicht symmetrisch. Ich tippe auf etwas wie Garamond, es ist ist zumindest sehr ähnlich. (Eine Times-Schift ist es nicht, die unterscheiden sich erheblich.)

Selten wird die Schrift auch vorn im Impressum genannt. Ansonsten, wenn es Dir wichtig ist, das genau zu wissen, müßtest Du beim Verlag nachfragen.

Hallo,

Schriften kann man mit WhatTheFont identifizieren:

Leider ist Deine Probe unscharf, daher gibt es keine guten Ergebnisse:

Ergebnis

Du solltest es selbst versuchen und einen qualitativ besseren Scan verwenden.

LG

Jo

... wenn es ein Reclam Heft ist, wird es vermutlich die Garamont sein. Die Initialen Schrift ist die Stempel Garamont. Das Reclam Heft kann man als PDF herunterladen und sich dann die verwendete Schift anzeigen lassen.

https://www.reclam.de/data/media/978-3-15-019018-0.pdf

1
@JoSiemens

Sehr gut! Es ist dieselbe Schrift, derselbe Satz (durch FS gezeigter Ausschnitt befindet sich auf S. 14 des pdf), allerdings werden Kursive und Kapitälchen nicht verwendet. Es ist also nur "seiten- und zeilengleich" mit der gedruckten Ausgabe.

1

Schade, daß Du die Antworten nicht beachtet hast, die bereits zuvor eingestellt waren. Die von Dir verlinkte Schrift ist es nicht.

0
@Arlecchino, UserMod Light

Kommt der Vorlage aber näher als die Garamond. Ich verweise insbesondere auf a, das offene b, die Oberlänge von t und auf die kursiven Buchstaben k und y. Die sehen bei der Garamond ganz anders aus.

1
@GrafTypo

Im Sprechtext sehe ich bei direktem Vergleich keine Unterschiede zur Garamond. (Auf meinem System) Bei der Kursiven finde ich keine passende Schrift - es scheitert am y.. Die Personen-Namen sind m.E. in Stempel Garamond gesetzt, so wie es der Acrobat anzeigt - auch hier sehe ich keinen Unterschied. Vielleicht haben wir Schriften versch. Hersteller vor Augen/ auf dem System.

Wir wären vermutlich weiter, wenn der Frager ein scharfes Bild oder einen Scan einstellen würde, da dann WhatTheFont genauere Ergebnisse liefert.

Wie auch immer - gut, dass es Leute gibt, die sich für Typografie interessieren. ;-)

1
@JoSiemens

Ich habe die Stempel Garamond mit Kapitälchen auf dem Rechner. Sie stimmt nicht mit den Kapitälchen auf dem Bild überein. Die W-Serifen berühren sich nicht, der Abstrich von k hat eine Innenserife und der Abstrich von r ragt weiter nach rechts über den Bogen hinaus.

Aber wenn man bedenkt, wie viele Interpretationen der Garamond es gibt … ;-)

1

Wenn ich mich nicht irre, dann ist das Times New Roman. Die Regieanweisungen sind dann einfach zusätzlich kursiv.

Nein. Schau zB mal auf das große W.

1

Was möchtest Du wissen?