Welche Regeln gibts im Kinderheim?

5 Antworten

Wie alt ist denn deine Freundin? Jugendliche kommen meist in eine WG, da kommt nur ab und zu jemand vom Jugendamt vorbei.

Regeln gibts natürlich- die werden ähnlich wie in einer normalen Familie sein. Also abmelden, wenn man weg ist und zu der vereinbarten Zeit wieder da sein. Auch Übernachtungen bei Freundinnen gibts sicher, ist ja kein Knast. Allerdings werden die schon gucken, was das für Freundinnen sind und ob sich an Absprachen gehalten wird. Kinder, die Grenzen überschreiten, bei denen müssen sie natürlich auch mehr aufpassen.

Es wird nicht sofort etwas eingeleitet, sie darf mit entscheiden. Geh doch mal gemeinsam mit ihr zu einem Kinderheim oder schau dir mit ihr eine Jugend-WG an. Die Jugendamtmitarbeiter sind sicher gern bereit, euch soetwas mal zu ermöglichen.

Darüber hinaus kann sie auch zu einer Beratungsstelle gehen. Die können ihr auch viele Fragen beantworten und sie unterstützen. Und: Die haben Schweigepflicht auch dem Jugendamt und den Eltern gegenüber.

In ein Heim kommt man als Jugendliche nur bei sehr großen Problemen. Das Jugendamt prüft vorher, ob nicht andere Hilfen möglich sind. (Erziehungsberatung, Familienhelfer, Tagesgruppe usw.)

Im Heim richten sich die Regeln nach dem Alter der Kinder. Mit 6 Jahren gelten andere Regeln als mit 14 Jahren. Eigentlich gelten die gleichen Regeln wie in einer Familie: nicht Rauchen, kein Alkohol, Zimmer aufräumen, Staubsaugen, Müll rausbringen, Tisch decken, Spülmaschine einräumen, Schuhe putzen, Freundlichkeit, Streit sachlich klären usw....

An Schultagen ist meistens für Jugendliche um 21:30 Uhr Zeit ins Bett zu gehen um dann noch lesen zu können. Wer in inem Verein ist, kann natürlich abends auch zum Trainig gehen. Am Wochende bei einer Freundin übernachten ist kein Problem, wenn man zuverlässig ist (z. B. kein Alkohol, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit ...). Am Wochenende läuft alles noch etwas lockerer, meist ist erst um 22:30 Uhr Schluss.

Das Hauptproblem im Heim ist das Zusammenleben mit etwa 8 anderen Kindern. Auch wenn es Einzelzimmer gibt, ist das doch etwas "gewöhnungsbedürftig". Die meisten sind ganz nett, aber es gibt auch einige komische Kids im Heim.

Was meist garnicht geht, ist der eigene Fernseher im Zimmer. Handy, Pc oder Laptop gehen, aber mit Regeln gegen Dauerbenutzung.

 

man kommt nicht gleich in ein Heim - soviel mal dazu. Es gibt es auch andere Lösungen: Zunächst finden erstmal Gespräche statt, eine Familienhelferin kommt in die Familie um bei den Alltagsproblemen zu helfen etc. Erst, wenn das nicht hilft oder wenn die Eltern absolut nicht bereit sind, etwas zu ändern, wird überlegt, wie man weiter vorgeht.

Je nachdem, wie alt deine Freundin ist, gibts dann die Möglichkeit einer betreuten WG, einer Pflegefamilie, wohnen bei Verwandten, oder eben im Heim. Was für Regeln es dort genau gibt, kann dir keiner genau sagen, da das natürlich in jeder Einrichtung unterschiedlich ist. Es wird aber in den meisten Kinderhäusern darauf geachtet, dass alles sehr familienähnlich abläuft. Jeder muss natürlich im Haushalt mithelfen, sich einbringen etc. Wahrscheinlich muss man zu den Zeiten des Jugendschutzgesetzes zuhause sein - also soweit ich weiß, unter 16 um 22:00 Uhr. Wenn die erste Eingewöhnungsphase vorbei ist, könnte ich mir schon vorstellen, dass man auch mal bei ner Freundin übernachten darf. Ein Heim ist schließlich kein Gefängnis! Aber natürlich muss alles abgesprochen sein und sie muss sich an die dortigen Regeln halten - wie übrigens überall, wo man mit anderen Menschen zusammen lebt ;)

Sie sollte auf jeden Fall nicht damit zögern, die momentane Situation zu verändern - denn das ist nicht in Ordnung so! Wie gesagt - sie wird dann nicht sofort in ein Heim gesteckt. Ihre Eltern müssten erst mal einverstanden sein (und das übrigens auch bezahlen), und sie hat ja auch Mitspracherecht! Aber wie oben beschrieben, wird immer erst mit anderen Maßnahmen versucht, die Probleme zu lösen.

Elterngespräch (Mediation) beim Jugendamt! Ex kommt mit Anwalt! Was tun?

Hallo,

vor ca. einem Monat hat mir meine Ex die Kinder nicht gegeben (trotz dem Beschluss vom Familiengericht) - Begründung: ich soll (und auch mein Vater) die Kinder ins Gesicht geschlagen haben....

nun wollte ich zum Gericht gehen, aber davor noch ein Elterngespräch beim Jugendamt mit der Hoffnung, dass wir doch alles aussergerichtlich regeln werden. Dort sollte uns eine Jugendamtmitarbeiter mediieren. Und meine Ex kommt zum Elterngespräch mit ihrem Anwalt !!

Weiss es jemand, ob ein Elterngespräch beim Jugendamt mit einem Anwalt erfolgen muss? Oder darf ich bitten, dass er geht?

danke

...zur Frage

Darf das Heim einen Wochenend Urlaub bei den Eltern verbieten wenn das Jugendamt das Sorgerecht hat?

Mein Bruder ist im Kinderheim und wir wollten Fragen ob er über dieses Wochenende zu uns darf. Wir haben also das Jugendamt Angerufen und sie sagten das wir Grünes Licht hätten! Das Jugendamt hat das Sorgerecht über meinen Bruder! Meine Sorge allerdings ist das das Heim es Verbietet! Dürfen die das ???

...zur Frage

Wieso arbeiten Menschen beim Jugendamt oder in Kinderheimen?

Das sind Berufe die ziemlicher Mist sind.

Eltern und Kinder fühlen sich vom Jugendamt oft schlecht behandelt. Entweder weil sie nicht handeln oder auch weil sie manchmal viel zu früh handeln.

Oft werden lebenswichtige Entscheidungen getroffen, die sehr sehr emotional sind.

In Kinderheimen oder Wohngruppen was auch immer ist das ja nichts anderes.

Menschen, die dort arbeiten haben auch mit viel Frust und so zu tun und oft handeln die Betreuer auch nicht unbedingt richtig.

Wieso arbeitet jemand freiwillig dort?

...zur Frage

Zigaretten im Flughafen Zürich/ Schweiz - Spanien

Hallo Leute,

ich rauche und meine Eltern wissen es nicht (jaja ich weiss...). Ich möchte es ihnen auch noch nicht verraten. Jedefalls gehen wir im Sommer (muss eben immer vorausplanen) nach Spanien mit dem Flieger. Meine beste Freundin kommt mit und die raucht auch. Wir haben uns jetzt gefragt, ob die Leute am Zoll auf unsere Zigaretten aufmerksam werden bzw sie aus dem Koffer nehmen. Das wäre nämlich sehr...ihr wisst schon, wenn meine Eltern das sehen, sind wir am ..... Ich rauche Parisienne, meine Freundin Marlboro (manchmal auch Parisienne). Wir steigen in Zürich ins Flieger . Werden wahrscheinlich drei bis vier Packungen (meine Freundin auch etwa so viel) mitnehmen. Und die Packungen sind natürlich im Koffer,'fliegen' also nicht wirklich mit.

Meine Fragen:

  • Darf man überhaupt Zigaretten mitnehmen? Und Feuerzeug?
  • Nehmen sie die Zigaretten raus?
  • Wieviele Packungen dürfen wir mitnehmen?
  • Gelten dir Regeln auch umgekehrt, also von Spanien zurück in die Schweiz?

Danke

...zur Frage

welche freiheiten hat man, wenn man im frauenhaus ist?

darf man raus gehn, oder auch bei freunden übernachten?...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?