Welche noch bestehende MONOPOLE oder Quasi-Monopole in Deutschland sollte man abschaffen?

3 Antworten

Der Meisterzwang ist kein Monopol sondern ein Schutz, damit nur qualifizierte Arbeit gelistet wird. Ausserdem geht mit Sondergenehmigung viel. Ausbildung nur vom Meister.

Aber die Monopole, also nur ein Anbieter, oder Oligopole, also weniger Anbieter, sollten alle fallen.

Auch Wettspiele, da reicht eine Aufsicht.

Viele Deiner aufgezählten Monopole sind es schon lange nicht mehr! Zu bedenken ist ja auch warum diese Monopole in staatliche Hand gekommen sind. Ich denke daran sollte man auch nichts mehr ändern.

Welche aufgezählten Monopole gibt es nicht mehr? Bitte um qualifizierte Antwort, Danke!

0
@Wievent

Beim Strommarkt, Gasmarkt, Colamarkt gibt es deutlich mehr wie einen Anbieter und ist somit kein Monopol mehr. Ein iphone kann man nicht nur bei T-Mobile kaufen. T-Mobile ist nur der einzigste Anbieter der es vergünstigt mit Vertrag anbietet. GEZ ist kein Markt sondern eine Gebühr. Zum Meisterzwang ist hier auch schon geschrieben worden...Auch beim Brandweinmonopol hast Du wohl etwas falsch verstanden. Auch hier gibt es deutlich mehr wie einen Anbieter...http://de.wikipedia.org/wiki/Branntweinmonopol

Bleibt also noch das Glücksspiel und der Schornsteinfeger. Ich denke das man das unbedingt in staatlicher Hand belassen sollte. Amerikanische Verhältnisse braucht hier sicher keiner. Und was passiert wenn nicht regelmäßig der Schornsteinfeger kommt ist auch bekannt.

Das die Bahn ihr staatliches Monopol verlieren soll sehe ich übrigens sehr kritisch entgegen.

0
@regideur

Bei Strommarkt, Gasmarkt, Colamarkt handelt es sich um Quasi-Monopole. Das Branntweinmonopol exestiert selbstverständlich immer noch; es handelt sich um die Übernahme und die Vermarktung von Agraralkohol durch den Staat.

0
@Wievent

Schau mal hier: http://www.stromtip.de/rubrik/15742/0/Stromanbieter+in+Deutschland.htm

Vom Strommonopol ganz weit weg! Dafür sorgt auch das Kartellamt! Dasselbe gilt für den Gasmarkt. Da gibt es etwa 750 Anbieter! Cola produziert doch praktisch jeder Brausehersteller...

0
@regideur

Fragen Sie einmal einen Gastronom was passiert wenn er kein Coca Cola auf die Karte setzt.

Bei den 750 Stromnbietern handelt es sich zu mindestens 85% immer wieder um die 5 großen Monopolisten in Deutschland!

0
@Wievent

Wer als Gastronom keine Coca Cola anbietet ist selber schuld. Das liegt aber nicht daran das es nur einen Anbieter geben würde! Wenn es 5 Anbieter wie bei dem Beispiel Stromkonzern ist, handelt es sich nicht mehr um ein Monopol!

0

Es gibt ein Monopol, das um keinen Preis abgeschafft werden darf. Sollte es doch geschehen, werde ich auswandern: Das Gewaltmonopol des Staates.

Was passiert wenn ein Unternehmen plötzlich ein Monopol hat da der einzige Konkurrent Pleite geht? Gibt es da regelungen?

Bin zu dieser Frage gekommen da mir keine Unternehmen außer der Deutschen Bahn einfallen die ein Monopol besitzen.

LG

...zur Frage

Was ist ein offener was ein geschlossener Markt und wo liegen die Unterschiede?

...zur Frage

Eine Milliarde Staatshilfe für Unternehmer. In diesem Fall: Bauern. Wie kann man dies denn rechtfertigen?

Ja, ich weiß: Jetzt geht ein Aufschrei durch die Bevölkerung. Weil ich eine derartige "Unterstützung" solcher Unternehmungen in Frage stelle. Wer unterstützt denn die Brauer und die Getränkindustrie bei einem verregnetem Sommer? Und sollte man nicht eine "Sonderabgabe" für Coca-Cola und Co wegen des überaus famosen Sommer's erheben?

Und wäre eine Milliarde Euro nicht besser besser investiert in Sachen Bauern-Umweltschutz? Denn dieser Aspekt ist den rein gewinnorientierten Bauern wohl absolut schnurz (nicht alle, aber.....).

Staatliche Unterstützung sollte sich auf wirklich in Not geratene Menschen beschränken, nicht auf Solche, deren Gewinn ein Jahr mal geringer ausfällt.

Und da ist noch der sogenannte "Verteilungsfaktor". Da werden sich tausende Beamte den Kopf darüber zerbrechen: Wer ist berechtigt? In welcher Höhe? Sollten Auflagen bestehen? Wenn ja-welche? Sollte die Unterstützung zinslos sein? Wenn ja-in welcher Form? Da werden aus einer Millarde Unterstützung ganz leicht eine weitere Milliarde an Kosten.

Ich kann als 2-Fingertipper nicht alle Argumente darlegen. Ich verlasse mich auf euch.

P.S. Dieser Beitrag ist ganz bewußt sehr einseitig gestaltet. Ich erhoffe mir dadurch viele gegenseitige Meinungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?