Welche lehre kann man aus Rotkäppchen ziehen?

8 Antworten

Ja, Märchen sind Morallehrer. Rotkäppchen soll lehren: Höhere auf deine Eltern, denn sie haben dir ja gesagt, schnurstracks zur Großmutter zu gehen. Meide das Fremde und Unbekannte, denn es kann dir gefährlich werden. Gebe nicht zu viele Informationen preis, die ein anderer nutzen kann, um dir zuvorzukommen. Sei nicht leichtgläubig. Und auch: Wenn schon alles aussichtslos erscheint gibt es meist doch einen Ausweg. Natürlich geht die tiefenpsychologische Deutung weiter, aber das war zu der Zeit als die Märchen aufgezeichnet wurden, noch nicht bekannt und vermutlich nicht beabsichtigt.

einige, also die Lehre für Kinder wäre wohl : bleib auf dem Weg, den du angegeben hast und spreche nicht mit Fremden .  Die Tatsächliche Interpretation  ist allerdings eine andere .Und je nach welcher Fachrichtung man schaut , verändert sich die Bedeutung. Ansichtssache

Märchen waren gar nicht für Kinder gedacht, sondern sollten den Menschen (als Gruselgeschichten) zum Nachdenken bringen.

1. Das Gute siegt immer.

2. Das Böse kann man vielleicht auf den ersten Blick nicht sehen.

Hör dir mal die version von der band Varg an, die ist um einiges besser :)

bleibe immer auf dem wege und weiche niemals ab....und höre immer auf das, was deine mutter dir sagt.....und omi ist die beste ;D


Und nicht mit fremden Männern mitgehen, ausser, sie sind absolut gutaussehend....

0

Was möchtest Du wissen?