Welche Flüssigkeit nehme ich bei einer Hollandaise statt Wein?

2 Antworten

Du hast sicher ein Rezept für eine weniger schwere Hollandaise mit Flüssigkeit und Stärke: da kannst Du gut Fleisch- oder Gemüsebrühe nehmen. - Die "echte", schwere Hollandaise ist eigentlich ohne Wein (aber es gibt mehrere Rezepte), mit Wein kenne ich nur die Béarnaise, die viel pikanter ist. - Übrigens gebe ich die Butter lieber eiskalt in kleinen Stückchen dazu (so geht "mein" Grundrezept), das bindet gleich hervorragend ab.

Für eine Hollandaise braucht man keinen Wein. Die Basis Hollandaise geht wie folgt: für 4 Personen 200 g Butter 3 Eigelbe (bitte ganz frische Eier) Salz und Pfeffer 2-3 EL Zitronensaft

Zunächst bereitest du ein Wasserbad vor, also großen Topf mit Wasser füllen und zum Sieden, nicht zum Kochen, bringen. Dann eine Metallschüssel, die gut im Topf sitzt, bereitstellen. Butter in einem anderen Topf flüssig werden lassen, nicht vergessen: Schaum abschöpfen. Die Eigelbe in die Metallschüssel geben und mit 1 EL wasser verquirlen. Die Schüssel in den Topf mit heißem Wasser stellen. Die flüssige Butter sehr langsam dazugeben und von Hand verquirlen. Wenn es nach einer schaumigen, leckeren Sauce aussieht nur noch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Was möchtest Du wissen?