Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Anbieter Klarmobil?

9 Antworten

Ja, kann ich! Wir sind letztes Jahr zu klarmobil gewechselt. Da bezahlst Du wirklich nur das, was Du vertelefonierst. Für mich als Handy-Wenignutzer ein großer Vorteil zur Pre-Paid-Card (die im entscheidenden Moment immer leer war). Man hat einen Vertrag und muss trotzdem keine Grundgebühr bezahlen. Kannst Dich ja auch mal noch im Internet schlau machen.

keine grundgebühr??? und was sind die 14,95€ pro monat? http://www.klarmobil.de/index.html?pid=74020

0
@gertrude2

Das ist die (optionale) Flatrate. Der Grundtarif hat keine monatlichen Kosten, es gibt aber dafür auch keine Hardware.

0

Ich ziehe blau.de vor. Siehe auch Liste (Link) in meiner Antwort 14:32.

0
@tradaix

Also ich bezahlen keine Grundgebühr. Definitiv nicht.

0
@butz1510

klaue ein n. Ich habe einmalig 9,95 € bezahlt, das war's.

0

Für mich ist Klarmobil verbrecherisch organisierte Kundenabzocke! Hier meine Erlebnisse: Mitte Dezember 2012 erhielt ich einen Anruf des telefonischen Vertriebs. Man bedankte sich ganz höflich für meine mittlerweile über 7-jährige Kundentreue und bot mir zum Dank dafür eine monatliche Kostenreduzierung von bisher 29,95 auf 19,95 € bei GLEICHER Leistung (Voice und Internet flat) an. Ich fragte, ob ich bei einem Tarifwechsel im D1-Netz bleiben würde und auch meine Rufnummer behalten würde. Beides wurde bejaht und im Endeffekt eingehalten. Weiterhin fragte ich nach, ob meine bisherige Vertragskondition, nämlich keine Mindestvertragslaufzeit, ebenfalls bestehen bleiben würde. Auch dieses wurde seitens des Klarmobil-Vertriebs eindeutig bejaht. Somit bedankte ich mich für den Wechselvorschlag und stimmte telefonisch zu. Sehr verwundert war ich, als mir ca. 1 Woche später eine neue SIM-Karte mit völlig neuer Rufnummer von Freenet-Mobile zugestellt wurde. Selbstverständlich schickte ich diese unaktiviert per Einschreiben zu meiner Entlastung an Klarmobil zurück. Meine angebliche "Bestellung" wurde storniert und nach weiteren Kontaktaufnahmen teilte man mir mit, dass eine Tarifabsenkung meines bisherigen Vertrags nicht möglich sei. Für mich war dieser Vorgang damit eigentlich erledigt. Ich staunte enorm, als ich dann im Januar 2013 im Kundenserviceportal per Zufall ein ganz neues Tarifdatenblatt entdeckte. Mein Vertrag war - ohne Mitteilung an mich - von Klarmobil umgestellt worden. Es wurde also eiine Vertragsumstellung vom Tarif "klar9SG0AG0" auf "freeFLAT" durchgeführt. Die monatlichen Kosten waren bzw. sind die gleichen (29,95 €) geblieben, allerdings steht unter dem Punkt Vertragslaufzeit nun nicht mehr "keine"' sondern das Wort "aktionsabhängig"!? Was "aktionsabhängig" bedeutet stellte sich bei meiner sofortigen Kündigung am 28.01.2013 heraus: Klarmobil ist erst ab dem 10.07.2013 bereit mich aus dem Vertrag zu entlassen und der Portierung meiner Rufnummer zu einem anderen Provider zuzustimmen.

FAZIT: Nie wieder Klarmobil!

Ich stimme der Bewertung zu.

Meine Frau hat seit vielen Jahren einen Handy-Spar-Tarif bei klarmobil.de ohne Vertragsbindung und ohne zusätzliche Optionen.

Vor etwa 14 Tagen erzählt sie mir von einem Telefonanruf. Klarmobil habe ihr für einen Monat irgendetwas, was sie nicht genau verstanden habe, kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Telefongespräch sei auch mitgeschnitten worden.

Ich vermute sofort eine Abo-Falle und maile eine halbe Stunde nach dem Telefonanruf an klarmobil, dass meine Frau mögliche Zustimmungen sofort widerrufe. Der Automat der Fa. bestätigt den Erhalt der Mitteilung. Zwei Tage später finde ich auf der Zugangsseite des Telefonanschlusses, dass man meine Frau mit einer Festnetz-Flatrate eingebucht hat. Sofort widerrufe ich diese Option. Nichts geschieht trotz aller Zusagen. Am 26.09.2013 kündige ich den Anschluss zum 30.09.2013 per Fax (mit Sendeprotokoll). Wieder geschieht nichts.

Vielleicht meinen Telefonanbieter, sie kämen mit solchen Abo-Fallen bei alten Menschen durch.

0

Bloß nicht lass die Finger davon und lauf weg 

Abzocke Verein ist das die reinsten Verbrecher 

Was möchtest Du wissen?