Welche Bedingungen stellen Hunde an ihren Schlafplatz?¿¿

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schon als Welpe sollte man dem Hund einen Ruhe- und Schlafplatz in einem Korb oder auf einer gepolsterten Unterlage zuweisen, der einerseits von der Familie nicht getrennt ist, aber von den Familienmitgliedern oder Besuchern nicht frequentiert wird, sodass der Hund zwar den Überblick behält, doch nicht gestört wird. Darüber hinaus sucht sich der Hund auch gerne seine Plätze auf denen er sich wohlfühlt. Dass können im Winter oder Sommer auch unterschiedliche Plätze sein.

Genau so,knapp und treffend beschrieben...

0

Hallo, welche Ansprüche? Genau die gleichen wie Menschen: ganz individuelle. Eine Pauschalaussage ist da gar nicht möglich, auch die Aussage von Beutelkind, dass es von der Haarlänge abhängt, kann ich so nicht bestätigen. Selbst die Nah-am-Rudel-Theorie wird z.B. durch unseren Großen konsequent boykottiert, der ist am liebsten für sich. Ich habe mal mit viel Mühe schöne kuschelig-weiche (mit sauteuren Visco-Flocken gefüllte) Hundebetten genäht. Da musste ich dann die Hälfte der Füllung wieder rausnehmen, weil beide partout nicht auf dem weichen Dingens schlafen wollten. Im Wohnzimmer legen sie sich bevorzugt neben die Hundedecken, und den Badvorleger muss ich wöchentlich waschen, da er gerne als Ruheplatz verwendet wird, genau wie die Schmutzmatte im Flur. Gruß, Kerstin

Immer mittendrin in der Familiengruppe und nicht irgendwo abseits verbannt.

Ältere Hunde und Hunde mit längerer Wirbelsäule lieben eine Unterlage welche die Muskulatur entspannen lässt.

Bei Kälte gerne etwas wärmer, bei Hitze etwas kühler. Schön wenn der Hund mehrere Möglichkeiten zum Liegen selbst auswählen kann.

Ja,ja, man braucht schon ein grooooßes Bett! Und ein groooooßes Schlafzimmer! :))

0
@ilsemarie

Hi, Hi ...und schlimm wenn die Sofarundecke getauscht wird gegen was Neues und die Liegefläche schmäler wäre.....

...dann kämpft Mensch in unbequemer Stellung, damit Hund auf dem Rücken liegend schnarchen kann. :))

0

Das kommt auf den Hund an. Der Hund meiner Mutter lernte von Anfang an: Couch Nein - Körbchen ja.

Bei uns ist das etwas anders gelagert. Es stehen ausreichend Körbchen zur Verfügung aber meist liegen sie mit auf der Couch. Meine Grosse schläft abends nicht bei mir im Bett,(das macht sie ab und zu nur) sondern entweder bei meinem Kind oder Im Körbchen. Meine Kleine ist meist bei mir im Bett (nachts) aber tagsüber liegt sie auch schon mal Körbchen. Und unsere Dicke liegt mal hier, mal da.

Wichtig ist nur, dass ein Hund an seinem Platz Ruhe hat. Wenn es weich und kuschelig ist - um so besser. Wenns denne draussen so warm ist, liegen sie meist auf dem nackten Boden.

2 meiner Hunde sind mit ihren Kissen und Decken im Körbchen zufrieden, eine "räumt" immer erst einmal um, schmeisst meist die Decke raus oder knäult sie zusammen.

das mit dem Decke knäulen macht unsere mit MEINER Decke auf dem Sofa und schmeißt sich dann drauf! Echt frech !! :D:D:D

0

"Wie und wo schlafen hunde am liebsten???" Im/nahe beim Rudel! Kurzhaarige Hunde schlafen gerne kuschelig: Matte, Decke, im Bett beim Rudel! :) Langhaarige Hunde lieben es kühl: Fliesen, draußen (komm Herrchen, lass uns im Garten pennen :)

....und was is mit Frauchen?? "Komm Frauchen lass uns im Garten pennen...". ;o)))

0
@chynah

@ Chynah

Ein Bett im Kornfeld das ist immer frei, denn es ist Sommer (?) und was is schon dabei.... Summ summ...

Also Hund schläft auch im Kornfeld selig neben Mensch, Hauptsache der ist anwesend und passt auf, dass Hund nicht gestört wird...

0
@YarlungTsangpo

VIELEN DANK!!! Jetzt habe ich zum Kopfkino noch Ohrwürmer!!! Argh!!!! :P:P:P

0

Was möchtest Du wissen?