Welche Anlagen gehören zu einer internen Bewerbung?

1 Antwort

Ich würde eine komplette Bewerbung absenden. Den Personalern zu sagen, sucht Euch Euren Mist selbst zusammen, kommt überhaupt nicht gut, dann müssten nämlich die Deine Unterlagen zusammensuchen.

Denn der neue Abteilungsleiter will alle Unterlagen vor sich haben, geordnet und vollständig, nicht vergilbt, nicht verknittert. Es ist daher besser, Du bringst sie alle geordnet zusammen.

Foto: Ich würde eigene Datei nehmen. Ist chic.

Corporate Design des Arbeitgebers: Nein, das wirkt komisch und ungewohnt. Man darf aber auch nicht das Corporate Design der Konkurrenz nehmen, sondern soll - wie alle anderen Bewerber auch - neutral vorgehen. Denn Deine Bewerbung kommt im Zweifel im ersten Schritt auf denselben Stoß wie die externen Bewerbungen. Dass Du Dich intern bewirbst, tritt dann aus dem Anschreiben und dem Lebenslauf zu Tage.

Gute Auflistung, wobei ich das mit dem separaten Foto so nicht unterschreiben kann. Das habe ich so selbst bei den schlechtesten Bewerbungen noch nicht erlebt; und ich sehe auch keinen Vorteil für den Personaler darin. Aber gut, jeder nach seiner Façon.

Als sehr wichtigen Part würde ich noch eine Referenzperson im Unternehmen angeben, wenn möglich. Idealerweise deinen Vorgesetzten oder Abteilungsleiter. Musst die Personen natürlich fragen, ob du sie als Referenz nennen darfst.

1

Was möchtest Du wissen?