Weiterbildung nach kaufmännischer Ausbildung

4 Antworten

Der Industriekaufmann unterscheidet sich vom Kfm f. Büromanagement lediglich im mündlichen Teil der IHK Prüfung. Machst Du z.B. eine Ausbildung bei einem Verpackungsautomatenhersteller, so wirst Du als Industriekfm. noch auf detaillierte Kenntnisse über die Produkte Deines Unternehmens gefragt. Du musst dann also mindestens das Prospektwissen drauf haben, da Du ja Kunden beraten können musst, wenn Du im Vertrieb arbeitest. Das nutzt Dir allerdings herzlich wenig, wenn Du dann bei einer anderen Firma anfängst. Ausserdem ist das rein psychologisch, da sich Industrie nunmal viel besser als Büro anhört. Es steckt aber nicht viel mehr dahinter.

Die Stärke bei den Aufstiegsweiterbildungen liegt ganz eindeutig in der Spezialisierung. Machst Du z.B. einen Fachwirt im Bereich Gesundheitswesen, so hast Du kaum mit Konkurrenz von Bachelor-Absolventen zu rechnen. Anders sieht es da schon mit einem staatl. geprüften Betriebswirt aus. Am besten vorher die Stellenanzeigen in den Jobbörsen über einen längeren Zeitraum studieren.

Das bedeutet grob gesehen, dass der Industriekfm, nicht mehr drauf hat als der Kfm. für Büromanagement? Und welcher Fachwirt würde mir passen bzw. wird gesucht?

0
@GFB17

in der industie wird immer besser bezahlt?

0
@GFB17

wieso gibt es dann die unterschiedliche berufe wenn die alle gleich wären?

1

Hallo GFB17,

wenn Du alle Kommentare auch so wie ich liest, dann ist es egal welchen Kaufmann Du jetzt lernst. Danach geht es aus Deiner Sicht ja erst richtig los und beide Abschlüße (Industrie und Büro kfm.) geben Dir die Möglichkeit, den Fachwirt oder Betriebswirt anzuhängen.

Nimm einfach die Ausbildungsstelle, die Dir besser gefällt (Symphatie). Das Azubi-Gehalt ist nahezu identisch.

Gruß und viel Erfolg

Serviceteam FORTBILDUNG24

industriekaufmann muss schon mehr lernen und auch die prüfeung ist eine andere nicht nur im mündlichen.

industirkaufmann hat z.b. buchführungsschlüssel da geht es auch viel um unfetige teile, zeit ablaufspläne usw.

du wirst bei betriebswirt leichter habe mit industriekaufmann denke ich. aber ich kenne den bürokaufmann wie einst gesaft wurde zu wenig.

wenn du sehr gut bist kannst auch schon wärend der lehre auch ohne abi in teilzeit bei der fernuni bwl studieren als gasthörer.

http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/studiengaenge/bachelor_wiwi/

die prüfung des industriekaufmann ist schwerer.

der bürok. ist unisverseller.

beide können den betriebwirt machen. oder fachwirt machen. und in der regel hat man dann die meister hochschulberechtigung und du kannst dann bwl selbst an der uni studieren.

bei der industrie verdeint man mehr.

Was möchtest Du wissen?