Weiße Farbe anstatt Tapetengrund

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Tapetengrund hat auch den Vorteil, dass sich die Tapete später wieder vernünftig abziehen lässt. Weil das nicht unbedingt selbstverständlich ist und viel Arbeit und Ärger machen kann.

Genau, gute Fliestapete kann man dann nämlich bahnenweise ganz einfach wieder abziehen wenn sie nicht mehr gebraucht werden.

0

Eigentlich sollte die Grundierung billiger sein, als die Farbe. Du kannst die Farbe auch verdünnen, um sie als Grundierung einzusetzen.

Davon würde ich abraten. Es kann Dir sonst passieren dass Deine Tapete nicht an der Wand hält.

Ich habe unter meine Vliestapete auch vorher weiße Wandfarbe gestrichen, damit der Untergrund nicht fleckig wirkt. Du brauchst natürlich einen guten Vliestapetenkleber. Also meine Tapete hält immer noch.

Auf Arbeit benutzen wir immer Wandfarbe zum vorstreichen vor dem tapezieren von Vliestapeten, damit gab es noch nie Probleme. Ach dann nicht, wenn wir statt Vlieskleber den Kleber nutzen, den wir immer nutzen.....